Museum Angewandte Kunst: Stefan Sagmeister – The Happy Show

Noch bis zum 25. September 2016 zeigt das Museum Angewandte Kunst in Frankfurt am Main die Stefan Sagmeister-Ausstellung The Happy Show, welche zuvor auch schon in Nordamerika, Paris und Wien zu sehen war.

Der 1962 in Österreich geborene und seit 1993 in New York lebende „Superstar des Grafikdesigns“ präsentiert in Form von Videos, Drucken, Infografiken und Skulpturen über mehrere Bereiche des Museums hinweg seine Untersuchungen zum Thema Glück. Punktuell werden auch die Besucherinnen und Besucher der „Happy Show“ miteinbezogen, so können diese an verschiedenen Stationen zum Beispiel Knöpfe drücken, Karten ziehen oder auch Geld spenden.

The Happy Show von Stefan Sagmeister im Museum Angewandte Kunst in Frankfurt am Main

Unglücklicherweise bringe ich Ausstellungselemente wie die an den Wänden angebrachte Erkenntnisse „Nicht ehrlich zu sein, ist immer zu meinem eigenen Nachteil“, „Sei flexibler“, „Befürchtungen engen mich ein“ oder „Wenn ich nicht frage, krieg ich nichts“ sowie Aufforderungen wie „Lachen sie ein paar Minuten hysterisch“ oder „Tanzen Sie lautlos zu ihrem Lieblingssong“ eher mit Selbstcoaching-Workshops, Sprüchekalendern oder Lebenshilfebüchern in Verbindung. Das ist in „The Happy Show“ zweifelsfrei gestalerisch, mutimedial und künstlerisch sehenswert umgesetzt, aber so wirklich wollte der Funke bei mir nicht überspringen.

The Happy Show von Stefan Sagmeister im Museum Angewandte Kunst in Frankfurt am Main

Wer einen anderen Zugang zu Stefan Sagmeister bzw. diesem Themengebiet hat, könnte Gefallen finden an Stefan Sagmeisters TED-Talks „7 Regeln für mehr Zufriedenheit“ und „Die Macht der Auszeit“.

• Das Musem Angewandte Kunst in Frankfurt im Internet: WebsiteFacebook