Skip to main content

Auch in Frankfurt, und hier besonders im Stadtteil Bornheim, griff in den vergangenen Jahren der Vegan-Trend um sich. Hier ein Vegan-Supermarkt, da ein Vegan-Restaurant, gefolgt von einem Vegan-Café und – Sachen gibt’s – sogar einen Vegan-Metzger brachte diese Zeit hervor. Einiges davon hat den Betrieb bereits wieder eingestellt, aber gleichbedeutend mit einem Rücklauf dieses Trends ist das nicht. Viele Supermarktketten führen mittlerweile vegane Produkte und selbst die Gastronomie hat zu diesem Thema inzwischen mehr zu bieten als Salat.

In dieser Zeit, ca. 2012 bis 2015, probierte ich immer wieder mal einige vegane Produkte aus, meistens kleinere Dinge wie Snacks, Gebäck, Kuchen und Torten, aber auch Fleischersatzprodukte und Mandelmilch. Letztere kannte ich zwar schon von früher, tauchte so aber wieder auf meiner Bildfläche auf. Mein Favorit war ein „Mandorlat“ benannter Mandelmilchdrink (8% Mandeln) der Marke Dais und war bei Me.Ta, einem Import- & Export-Laden für italienische Lebensmittel auf der Hanauer Lunchstraße, erhältlich. Mittlerweile scheint es diesen Drink vor Ort nicht mehr zu geben, aber dafür habe ich vor einigen Wochen noch etwas viel Grandioseres entdeckt: Mandelmilch mit Pistazien (9% Mandeln + 2% Pistazien) und Mandelmilch mit Blutorangen (11% Mandeln + 1% Blutorangensaft) von der Marke Condorelli. Auch die reine Mandelmilchvariante (11% Mandeln) schmeckt grandios, lediglich das Mandelmilch Light Produkt (5,5% Mandeln) fällt geschmacklich ein bisschen ab, ist dafür aber weniger süß. Zum Vergleich: Die aus den hiesigen Lebensmittelläden bekannte Mandelmilch von Alpro verfügt gerade mal über einen Anteil von 2% Mandeln.

Die Mandelmilchdrinks werden in einer 1l- Packung ausgeliefert und kosten 3,20€. Lediglich die Variante mit Pistazie wird offenbar neuerdings nur noch als 750ml-Packung ausgeliefert, kostet dafür aber tröstlicherweise auch nur noch 2,80€.

[adsense1]

Erschwerte Nutzung von Sitzbänken in der Berger Straße

Berger Straße: Café für wenige statt Sitzbank für alle?

Die Berger Straße verkommt zu einer Gastro-Meile. Nur Leute, die heute für das x-te Café und morgen für den x-ten Falafel-Imbiss „auf die Berger“ gehen, können einer solchen Entwicklung etwas…
Stier-Skulptur im Günthersburgpark mit roter Farbe

Ein Stier sieht rot

Kunst gibt es im Günthersburgpark ebenfalls, und zwar in Form von zwei Skulpturen: Der „Sämann“ und der „schreitende Stier“. Letzterer wurde fast komplett mit roter Farbe besprüht.
Mayer-Brown-Schriftzug an Gebäude im Frankfurter Bankenviertel

Stadtbilder Frankfurt – April 2024

Der Fokus der Reihe „Stadtbilder Frankfurt“ liegt diesmal auf der Gegend zwischen dem sogenannten Bankenviertel und dem Hauptbahnhof, wenngleich das unbeabsichtigt war, aber die Auswahl der Fotos für diese April-Übersicht…

4 Comments

WordPress Cookie Hinweis von Real Cookie Banner