Kollektiv FFM

Da habe ich über Monate hinweg in den Straßen diese kleinen quadratischen Sticker mit dem Buchstaben „k“ gesehen und konnte nichts damit anfangen. Dann entdeckte ich genau dieses „k“ zufällig auf Soundcloud. Musik also, Hip Hop um genau zu sein, vorgetragen in deutscher Sprache und aus Frankfurt, vom kollektiv_ffm.

Die Songs, auch wenn manche von ihnen leider eine wirklich sehr kurze Laufzeit haben und zumindest für jemanden wie mich, der dieses Deutschrap-Dingens nicht mehr ganz so im Blick hat, klingen für die heutige Zeit eher unüblich und erinnern (mich) an einiges von früher, Anfang / Mitte der 1990er Jahre, als das alles erst ins Rollen kam, was mir persönlich aber recht gut gefällt.

Das Kollektiv ist eine schon seit längerer Zeit befreundete Gruppe, bei der in den vergangenen Jahren zwar immer wieder über Ideen und Projekte gesprochen wurde, vieles aber nur Theorie blieb. Inzwischen, zur Größe eines Kollektivs gewachsen (bisher 10 Leute), können auch größere Ideen gemeinsam umgesetzt werden, wobei sich die Aktivitäten nicht nur auf Musik beschränken, manche sind z.B. auch Streetart-mäßig unterwegs.

Jeder aus der Gruppe hat einen komplett anderen kulturellen Hintergrund. Ein wichtiger Aspekt, der die Involvierten eint, ist, dass alle soweit es geht autonom, also unabhängig und selbstbestimmt leben wollen. Das Kollektiv soll auf lange Sicht weiter wachsen, optimalerweise gibt es irgendwann viele kleine Kollektive die sich alle selbst organisieren und untereinander gemeinschaftlich organisieren.

An einer Website, die zu den Aktivitäten des Kollektivs informiert, wird derzeit noch gebastelt.