Blog Urban Art

Frankfurts Most Wanted: Mural von PYC und SPOT in Bockenheim

Anlässlich der gestern Abend eröffneten Ausstellung Frankfurts Most Wanted in den Räumlichkeiten der Dream Factory in Frankfurt-Bockenheim, haben sich die Streetart-Künstler P.Y.C. und SPOT vor Ort einen größeren Fassadenbereich bemalt.

Streetart in Frankfurt- Bockenheim von P.Y.C. und SPOT

Streetart in Frankfurt- Bockenheim von P.Y.C. und SPOT

Streetart in Frankfurt- Bockenheim von P.Y.C. und SPOT

Streetart in Frankfurt- Bockenheim von P.Y.C. und SPOT

Streetart in Frankfurt- Bockenheim von P.Y.C. und SPOT

Streetart in Frankfurt- Bockenheim von P.Y.C. und SPOT

Streetart in Frankfurt- Bockenheim von P.Y.C. und SPOT

Streetart in Frankfurt- Bockenheim von P.Y.C. und SPOT

4 Kommentare zu “Frankfurts Most Wanted: Mural von PYC und SPOT in Bockenheim

  1. Mir fällt da leider nur ein Wort ein: Tri­vi­al­kunst.
    Wenig anspruchsvoll.

    Schade!

    • stadtkindFFM

      Für mich tut’s vermeintlich Einfaches und Unterhaltsames (ähnlich wie bei Pop Art) genauso wie z.B. Abstraktes oder Bedeutungsschwangeres, und besonders im Sinne von Abgrenzung zu Kunstdeutungsinstanzen und Kunstwissenschaften.

  2. Daher der Begriff: Kunst.

  3. Ist Spot noch in der „illegalen“ Szene aktiv?

Kommentare sind geschlossen.