Skip to main content

Wolfgang Winter und Berthold Hörbelt haben anlässlich der Eröffnung der neuen Frankfurter Altstadt für den Frankfurter Kunstverein die Außenskulptur „Die große Illusion“ erarbeitet.

Die Stadt Offenbach ließ im vergangenen Jahr verlauten, dass der zur Aussichtsplattform umgestaltete blaue Kran auf dem „Hafen Offenbach“-Areal als neues „identitätsstiftendes Monument“ soll  verstanden werden soll. Um in Frankfurt am Main Identität zu stiften, bedarf es dagegen schon etwas mehr, unter einer sogenannten „neuen Frankfurter Altstadt“ macht man es jedenfalls nicht. Und hier schließt sich der Kreis, denn das für die Umgestaltung des blauen Krans in Offenbach verantwortliche Künstlerduo, war auch in der neuen Frankfurter Altstadt tätig.

Wolfgang Winter und Berthold Hörbelt haben für den Frankfurter Kunstverein die Außenskulptur „Die große Illusion“ erarbeitet. Die Skulptur ist 9 Meter lang, hat einen Durchmesser von 2,5 Metern und wiegt 2 Tonnen. Die aus hochglanzpoliertem Stahlblech gefertigte Arbeit erzeugt einen schillernden Effekt, sodass die pixelartige Hülle immer neue fragmentierte Abbilder ihrer Umgebung schafft.

„Die gespiegelte Realität verliert dabei ihren Wahrheitscharakter und zerlegt sich in verunsichernde Brechungen, die die Wahrnehmung zur Illusion werden lassen. Die neu geschaffene Altstadt mit Ihrer Sehnsucht nach Identität und Sicherheit wird wieder aufgelöst“ (fkv.de)

Kunst im öffentlichen Raum in der neuen Frankfurter Altstadt

Außenskulptur am FKV in der neuen Frankfurter Altstadt

Skulptur von Winter und Hörbelt beim Frankfurter Kunstverein

Detail der Spiegelungen an der Skulptur beim Frankfurter Kunstverein

Winter/Hörbelt: Die Große Illusion (28. September 2018 bis 17. März 2019) – Trailer

• Frankfurter Kunstverein im Internet: WebsiteTwitterYouTubeInstagramFacebook

Milli-Bau-Ausstellung im Kunstforum der TU Darmstadt

Kunstforum der TU Darmstadt – Milli Bau. 5000 km bis Paris

„Ich bin die Erste gewesen, die auf die Idee kam, aus einen Volkswagenbus ein rollendes Haus zu machen.“ (Millie Bau, Ausstellung im Kunstforum der TU Darmstadt)
„Eintracht am Main – Fußball im Bild der Neuen Frankfurter Schule“ im Caricatura Museum in Frankfurt

Eintracht: Museum zu, Pokale auf Tour, Ausstellung im Caricatura

Bereits bekannt ist, dass zehn Pokale aus dem Eintracht-Frankfurt-Museum in mehreren Frankfurter Museen ein vorübergehendes Zuhause erhalten werden. Das Caricatura Museum zeigt den DFB-Pokal von 1974 und den Fuji-Cup von…
Kunst am Bau in Frankfurt: Reliefs von Max Ackermann

Die Ackermann-Reliefs

Im Auftrag der Societät schuf der Künstler Max Ackermann 1968 mehrere große Betonreliefs. Vier davon, eingelassen in die Außenwand, sind trotz Abbrucharbeiten weiterhin zu sehen – und sollen erhalten bleiben.
WordPress Cookie Hinweis von Real Cookie Banner