Skip to main content

Der animierte Kurzfilm „Feral“ von Daniel Sousa wurde vor wenigen Tagen in einer Sendung auf Arte gezeigt und hat mich ziemlich beeindruckt zurückgelassen, so dass ich ihn nochmal im Internet angeschaut habe. Mehrmals. Kommentare wie „Amazing“, „Fantastic“ und „Epic“ zeugen davon, dass auch andere Leute hier wohl mehr als nur ein nettes Filmchen gesehen haben. Darüber hinaus war „Feral“ auch bei der diesjährigen Oscar-Verleihung als bester Animationsfilm nominiert, wie auch schon ein Jahr zuvor für den Jurypreis (Kurzfilm) beim Sundance Festival. Auf die Beschreibung der Handlung sei an dieser Stelle verzichtet, aber wer wie ich, sowohl Kurzfilme, als auch animierte Filme mag, bekommt in den folgenden 12 Minuten ein wirklich schönes Werk zu sehen.

Feral

Szene aus dem Breakdance-Film „2unbreakable“.

Frankfurt-Premiere von „2unbreakable“ mit Breakdance-Performance

Ab dem 20. Juni zeigt das Mal Seh'n Kino „2unbreakable“ jeweils einmal täglich. Im Harmonie-Kino gibt es zwar nur eine Vorführung, diese wird aber als Frankfurt Premiere mit Interview und…
Szene aus dem Film „Chihiros Reise ins Zauberland“

Kino im DFF zeigt „Chihiros Reise ins Zauberland“

Nach Beyoncé und Taylor Swift hat nun auch Billie Eilish ein neues Album in diesem Jahr veröffentlicht. Auf dem Werk mit dem Titel „Hit me hard and soft“ befindet sich…
Japanisches Filmfestival in Frankfurt - Nippon Connection 2024

Nippon Connection 2024: Animationsfilme

Zum Kinoprogramm gibt es wie auch in den Jahren zuvor hier im Blog eine Übersicht zu den Animationsfilmen. Den Trailern nach zu urteilen sind meine Favoriten in diesem Jahr „Blue…
WordPress Cookie Hinweis von Real Cookie Banner