GRAFF, IIMORI und ZEIT FÜR BROT im Test bei „Deutschlands bester Bäcker“ im ZDF

Zusammen mit Johann Lafer und seiner Jury sucht das ZDF Deutschlands besten Bäcker. Die Back-Castingshow führt es diese Woche nach Hessen und somit auch nach Frankfurt. In der dazugehörigen Sendung, die am heutigen Nachmittag ausgestrahlt wurde und nun auch in der ZDF-Mediathek abgerufen werden kann, kämpfen die folgenden drei Kandidaten aus Frankfurt um den Tagessieg:

3 Kommentare zu “GRAFF, IIMORI und ZEIT FÜR BROT im Test bei „Deutschlands bester Bäcker“ im ZDF

  1. Also für mich war die abschließende Entscheidung ein glattes Fehlurteil eines nicht in jeder Beziehung kompetenten Jurorenteams.
    Ich wohne südlich von Stuttgart, habe also zur Confiserie GRAFF keinerlei Beziehung, weshalb ich recht unvoreingenommen schreiben kann, dass für mich die Confiserie GRAFF hätte gewinnen müssen.

    • stadtkindFFM

      Ich hab zwar mitbekommen, dass es „nur“ zu Platz 2 gereicht hat, aber gesehen habe ich das Finale noch nicht.

  2. Ingrid Buncic

    Ich habe von der ersten Stunde an täglich geschaut und wenn ich es mal nicht um 15. Uhr anschauen konnte holte ich es am Rechner nach. Ich kann Horst nur Recht geben, die Regina Graff war in meinen Augen auch besser und zwar sehr viel besser als die Gewinner. Auch ich komme aus Süddeutschland im Kreis Esslingen Großraum Stuttgart und zähle mich auch nicht als befangen in meiner Bewertung. Soviel Sorgfalt im Detail habe ich noch gar nie erlebt wie die junge Frau Graff an den Tag legte. Schade! Im Übrigen denke ich wenn zwei Bewerter von mehreren Mitstreitern die Backwaren kosten müssen und ganze oder fast ganze Stücke schon bei einem essen, kann die Bewertung bei dem zweiten dritten etc nicht mehr objektiv sein. Die Stücke sollten klein geschnitten sein, damit nicht jeder von den in eines reinbeißen und dann stehen lassen und zwar letztendlich für den Müll.

    Ingrid Buncic

Kommentare sind geschlossen.