Danger Dan – „Das ist alles von der Kunstfreiheit gedeckt“

Wenn Deutschrap-Songs mal gute Beats bzw. Instrumentals verwenden, dann sind die Texte dazu oftmals sehr einfach gestrickt. Das muss nicht schlecht sein, langweilt auf Dauer aber dennoch wegen dem zu oft damit einhergehenden, immer gleichen Drogen-/Gang-/Geld-/Sex-Gesülze. Überzeugen dagegen die Texte, ist wiederum der Rest der Produktion so brav, dass ich mich schon oft gefragt habe, ob das nicht gleich in einem anderen Genre besser aufgehoben wäre. Danger Dan von der Antilopen Gang macht es gerade vor, veröffentlichte nun schon zwei Stücke, die auf jegliche Beats verzichten und hauptsächlich von einer Klavierbegleitung getragen werden. Darauf erstmal einen Sekt!

„Faschisten hören niemals auf, Faschisten zu sein
Man diskutiert mit ihnen nicht, hat die Geschichte gezeigt
Und man vertraut auch nicht auf Staat und Polizeiapparat
Weil der Verfassungsschutz den NSU mit aufgebaut hat
Weil die Polizei doch selbst immer durchsetzt von Nazis war
Weil sie Oury Jalloh gefesselt und angezündet hat“

Danger Dan – Das ist alles von der Kunstfreiheit gedeckt (Antilopen Gang)

1 Kommentar zu “Danger Dan – „Das ist alles von der Kunstfreiheit gedeckt“

  1. Einfach starker Song, kann ich nur weiterempfehlen.

Kommentare sind geschlossen.