Cosmic Baby live im Omen

Entgegen den Angaben bei YouTube könnte es auch sein, dass die Aufnahme von Cosmic Baby im Omen nicht erst 1993, sondern bereits am 28. November 1992 entstanden ist. So steht es jedenfalls auf meinem VHS-Tape aus dieser Zeit geschrieben. Nach Angaben dieses Flyers feierte das Omen an jenem Wochenende sein 4-jähriges Bestehen – u.a. mit Cosmic Baby, der just in diesem Monat auch sein Album „Stellar Supreme“ veröffentlicht hatte.

Wie dem auch sein, mit „Stellar Supreme“ schuf der 1963 in Nürnberg geborene Musiker, Komponist und Produzent einen Tranceklassiker. Songs daraus, wie z.B. „The Space Track“, „Heaven’s Tears“, „Liebe“ und „Universal Mind“, sind auch in den Omen-Videos zu hören. Was man unbedingt gesehen haben sollte: Wie die Gäste den langsamen Track „The Universal Mind“ feiern, und hier besonders den Kerl mit der dunklen Cap. Beste! :)

Direktlink

1 Kommentar zu “Cosmic Baby live im Omen

  1. Geil! Danke für’s Erinnerungen zurück bringen!

Kommentare sind geschlossen.