Skip to main content

Im März ist die E.P. „Heller“ von Christina Hetzel erschienen. Ermöglicht wurde das Debüt der 36 jährigen Frankfurterin durch ein von kulturMut gefördertes Crowdfunding auf startnext. Um sich ganz der Musik zu widmen, hat sich die Sängerin, Absolventin der Hochschule für Musik und Darstellende Kunst in Frankfurt und Lehrerin in einer Integrierten Gesamtschule nun ein Sabbatjahr genommen.

„It’s about enjoying the moment. It’s also a loveletter to Frankfurt am Main.“ heißt es zu ihrer ersten Single „Einfach so“, welche auch mit einem Video bedacht wurde. Aufmerksam geworden bin ich auf die Musikerin aber durch den Song „Lebenswert“, der mich an 3p-Produktionen von Sabrina Setlur und Glashaus erinnert. Besonders hörbar ist das beim Refrain und einigen Drumsequenzen, da höre ich sogar Adlibs von Moses Pelham heraus, obwohl da gar keine sind.

Christina Hetzel – „Lebenswert“

Christina Hetzel – „Einfach so“

• Christina Hetzel im Internet: InstagramFacebookYouTubeStreamingdienste

Vintage Soundsystem - Riot Grrrlism

Vintage Soundsystem #9: Riot Grrrlism 2.0

Seit Herbst 2023 veranstaltet das Projekt „Vintage Soundsystem“ Soiréen im Café/Restaurant Pastel. In der 9. Folge werden Anaïs von Manteuffel und Christina Mohr das Thema „Grrrlsm“ generationsübergreifend diskutieren, unterstützt von…
FEE. - „Zwei Jahre“ EP

FEE. – Zwei Jahre EP

Auf der FEE.-EP „Zwei Jahre“ befinden sich 5 Songs, die nichts mit Hitparaden-Deutsch-Pop-Gedöns zu tun haben, sondern überwiegend aus ihrem Gesang und Ralf Hildenbeutel (ex Sven-Väth-Komponist) am Piano bestehen.
Roman Flügel - „Hotel Karthago“ und „Energies“

Roman Flügel – „Hotel Karthago“ / „Energies“

Mit zwei neuen Tracks, „Hotel Karthago“ und „Energies“, debütiert Roman Flügel auf Erol Alkans Label „Phantasy“. Digital sind die Tracks bereits erhältlich, die entsprechende Schallplatte ist für MItte Mai angekündigt…
WordPress Cookie Hinweis von Real Cookie Banner