Chemical Brothers – No Geography

Während die Geschichte der elektronischen Tanzmusik in Deutschland hauptsächlich von Clubs, DJs, Mega-Events und Städten dominiert wird, hat Großbritannien mit den Chemical Brothers, Leftfield, The Future Sound of London, The Prodigy und Underworld, die interessantesten und erfolgreichsten Acts hervorgebracht.

Eine der eben genannten Formationen, die Chemical Brothers, veröffentlichen fast 25 Jahre nach ihrem Debüt, „Exit Planet Dust“, am 12. April 2019 ihr neuntes Studioalbum: „No Geography“. Das aus Manchester stammende Electronica-Duo hat bereits vier der insgesamt zehn Tracks des Albums vorab veröffentlicht und – heutzutage gar nicht mehr so selbstverständlich – zu jedem davon auch ein ansprechendes Video produziert. Gemessen an dem, was bisher aus dem Album zu hören ist, führen Tom Rowlands und Ed Simons den einzigartigen Chemical-Brothers-Sound weiter, wenngleich auch nicht mehr ganz so rau und dreckig, wie zu den Hochzeiten von Big-Beat-Techno.

Chemical Brothers – „MAH“
Video directed by Marcus Lyall


Chemical Brothers – „Free yourself“

Video directed by Dom & Nic

Chemical Brothers – „Got to keep on“
Video directed by Michel Gondry & Olivier Gondry

Chemical Brothers – „We’ve got to try“
Video directed by Ninian Doff

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.