50 Jahre „American Top 40“ (mit Casey Kasem)

Von klein auf mochte ich Musik sehr gerne und nahm jede Gelegenheit war, Musiksendungen im Fernsehen zu sehen. Das Angebot war mit Sendungen wie Formel Eins, Musikladen und der ZDF Hitparade allerdings sehr überschaubar. Besser dran war man damals mit dem Radio. Ja, wirklich, Radio war mal ein relevantes Medium. Neben der zweistündigen Hitparade International mit Werner Reincke auf hr3 war das vor allem die Sendung American Top 40 mit Casey Kasem, in der jeden Sonntag drei Stunden lang die angesagtesten Hits aus den USA vorgestellt wurden. Die Sendung lief nicht bei einem der deutschen Sender, die überwiegend auf Ultrakurzwelle (UKW) funkten, sondern bei AFN auf der Mittelwelle (MW). Hierbei handelte es sich um das American Forces Network, eine Rundfunkeinrichtung der US-amerikanischen Streitkräfte. Mal was anderes, komme ich gerade alt rüber?

Beim Online-Musikmagazin Sterogum bin ich gerade darauf aufmerksam geworden, dass die Radiosendung American Top 40 sich zum 50. Mal jährt. Der Moderator, dessen Namen ich trotz Englischunterrichts ab der 3. Klasse nie richtig verstand, ist zwar bereits 2014 verstorben, aber zahlreiche Mitschnitte sind im YouTube-Channel von CFN Europe veröffentlicht, darunter auch das folgende Special mit Songs von Bands, Sängern und Sängerinnen, die es in den Achtzigern zum ersten Mal in die American Top 40 schaftten. Zu hören sind u.a. Belinda Carlisle, Debbie Gibson, Exposé, Janet Jackson, Joan Jett, Lisa Lisa & Cult Jam, Madonna, Miami Sound Machine, Pat Benatar, Pet Shop Boys, REO Speedwagon, Simple Minds, Tiffany, Whitney Houston und U2.

Casey Kasem – American Top 40 – The Top Newcomers of the 80s

Direktlink