Blog, Panorama

We miss you

We miss you. Schöner Titel für diesem Kurzfilm, traurig-schön das Thema- weil ja doch irgendwie wahr. Die Natur vermisst den Menschen. Wenn schon Freizeit, dann Shopping oder ab in die City oder neue Google-Dienste abfeiern, alternativ auch neue Apple-Produkte, Dauerkonsum von TV-Fußball, etc… alles bequemer als mal seinen Arsch raus in die Natur zu bewegen und selbst wenn- muß ja nicht immer der Park um die Ecke sein. Reclaim your city ist ja schön und gut, aber what about nature? Aber kann der Stadtmensch das überhaupt noch- ohne zwischendurch mal irgendwie an einem Latte oder Spritz zu schlürfen, abzuchecken was die Social Networks hergeben und sonst wie online passiert oder anderweitigem Entertainment nachzugehen?

Hier gibt´s den Videoclip zu sehen. Klick.

___________________________________________________________________________________________
CREDITS: FILMACADEMY BADEN-WÜRTTEMBERG presents a HANNA MARIA HEIDRICH film “WE MISS YOU” CORNELL ADAMS DANELL FORTSON director of photography JANN DÖPPERT production designer JILL SCHWARZER costume designer ANDY BESUCH editor BENJAMIN ENTRUP music by PHILIPP NOLL & AXEL HUBER sounddesign & mixing by CHRISTIAN HECK vfx supervisor SEBASTIAN NOZON vfx TONIO FREITAG screenplay by HANNA MARIA HEIDRICH & ALEX ESLAM produced by SEBASTIAN BANDEL & STEFFEN WILHELM directed by HANNA MARIA HEIDRICH

________________________________________________________________

Der Spot darf sich bereits mehrerer Auszeichnungen erfreuen…

  • Best European Branded Short – Young Director Award 2011, Cannes
  •  Best European Filmschool – Young Director Award 2011, Cannes
  •  Special Jury Award – Young Director Award 2011, Cannes
  •  Saatchi & Saatchi – New German Directors Showcase 2011, Germany
  •  Caligari Award 2010, Germany

…wie ich finde zurecht. Besonders sympathisch ist mir dabei, daß keinerlei Produkt oder Dienst hinten dran hängt, als daß man hier von Werbung sprechen könnte. Weiterhin fühle ich mich durchaus angesprochen- wenn nicht gar irgendwie „erwischt“. Maybe it´s time to remember an old friend. Auf Coultique gibt es ein kurzes aber lesenswertes Interview mit den Machern des Clips und hier ein paar Worte von Hanna Heidrich selbst.