Blog, Urban Art

Wall of fame by Edding

50 Jahre Edding. Zu diesem besonderem Anlass hat sich die Fa. Edding nicht lumpen lassen und die größte Klowand der Welt, zumindest virtuell, zur Verfügung gestellt.

Auf wall-of-fame kann man sich verewigen. Acht hauseigene Marker wie z.B. der edding 3000 und 3300 stehen hierfür zur Auswahl, die jedoch nicht pro Besucher einfach so aufgenommen werden können, sondern für sämtliche Besucher gleichzeitig zur Verfügung stehen, was zur Folge hat, dss es auch ein wenig Geduld erfordert, einen solchen Stift aufzunehmen um damit aktiv werden zu können. Diese Wartezeit kann man beispielsweise damit verbringen, den aktuellen Usern bei Ihren Malereien live zuzuschauen oder über die stets wachsende Wand zu scrollen und sich auf Entdeckungsreise zu begeben. PS: Eine Rückwärts- oder Lösch-Funktion gibt es natürlich nicht.

Wenn man es schafft etwas zu schreiben, malen oder zu zeichnen wird auch die Möglichkeit angeboten, es über die üblichen Verdächtigen wie Twitter, Facebook usw. teilen. Und wer über Facebook eingeloggt ist und über eine Webcam verfügt, kann diese als Draht zu seinen Zuschauern nutzen. Wie das da alles ungefähr aussieht zeigt ansatzweise das Video hier, ich empfehle aber mal wirklich selber dort vorbei zu schauen. Da lässt sich einiges entdecken. Ich finde: Eine sehr schöne Idee und gelungene Umsetzung.

Direktlink

Nicht unerwähnt lassen möchte ich den mir bis dato unbekannten Digital Highlighter. Nur falls jemand gerne auch online(!) mit einem Edding Textstellen markieren möchte. Den Highlighter in die Lesezeichenleiste ziehen und dann bei Bedarf von dort aufnehmen und nutzen. Sachen gibt’s.