The Pop-Up-Issue

An verschiedenen Stellen im Netz- und das wird demnächst noch zunehmen- liest man über Veranstaltungen, die „parallel zur Buchmesse“ stattfinden, was mittlerweile durchaus nichts Ungewöhnliches mehr ist.

Zur Erinnerung: Die Frankfurter Buchmesse findet vom 10. bis 14. Oktober statt. Einen ersten Ausblick (inkl. Blaues Sofa, Longlist, Shortlist, Cartoonpreis, etc) dazu gab es hier bereits vor knapp drei Wochen und mit der GegenBuchMasse wurde gestern erst hier auf eine alternative Veranstaltungsreihe aufmerksam gemacht.

The Pop-Up-Issue ist auch einer dieser Veranstaltungen, jedoch findet sie nicht ganz parallel zur Buchmesse statt, sondern „on the occasion of the Frankfurt Book Fair 2012“, da die letztes Jahr noch als „First issue“ firmierte Selfpublishing-Messe deutlich länger geht, als die Buchmesse am Messegelände. .

The Pop-Up-Issue findet vom 4. bis 20.Oktober statt und wird vom ‚Design Verein Frankfurt‘ zusammen mit mzin (Leipzig) im Club Michel organisiert und soll jungen Designern und Publishern eine Plattform bieten- Musik- und Design-Events sind ebenfalls vorgesehen.

Auf der eintägigen ‚Pop-Up Book Fair‚ am 13. Oktober verkaufen z.B. Designer und Verlage aus der Self-Publishing-Szene selbst verlegte Bücher und Editionen, zum ‚Pop-Up Diner‚ hingegen laden die Herrschaften Ata Macias und David Meves ins Frankfurter Bahnhofsviertel ein.

Weitere Programmpunkte wie der ‚Pop-Up Bookstore‚ oder die ‚Pop-Up Lectures‚ sind aber nicht weniger interessant, ein Blick in die Gesamtübersicht des diesjährigen Programms sei empfohlen.