Stadtansichten – Frankfurt im Sommer 2011

Da bald der Herbst vor der Tür steht, hier noch fix eine Auswahl an Fotos aus Frankfurt, die ich den vergangen Monaten gemacht habe. Bei den hier gezeigten Aufnahmen habe ich mich für einen Mix aus mehr oder weniger bekannten Ansichten Frankfurts sowie Motiven, die vermutlich seltener fotografisch erfasst (und online gezeigt) werden, entschieden.

Spiegelung der Deutschherrnbrücke

 

12 Kommentare zu “Stadtansichten – Frankfurt im Sommer 2011

  1. sehr schöne Bilder, vor allem das erste und zweite und das mit dem Robot

  2. sehr cool, … gefällt mir gut

  3. Das Foto mit dem Lampen und der Kamera ist toll.

  4. Das mit den beiden Laternen find ich auch spitze, allerdings verliert es neben dem Kamera-Bild in meinen Augen etwas an Wirkung.
    Das mit dem Happy-Germany-Platz finde ich überflüssig oder hat das irgendwas an Hintergrund, was ich nicht verstehe?
    Ansonsten: Wo bleibt der Rooftop-Part-2?!

    es grüßt galant
    der universaldilletant

  5. Ich finde generell, daß bei Beiträgen mit mehr als einem Foto diese sich gegenseitig an Wirkung und Anziehung berauben und vermute mal, daß Fotoblogger auch deswegen oftmals nur ein Bild alleine posten, statt alles zuklatschen wie ich i.d.R. hier. Hier empfiehlt es sich sicher eher mal die Fotos anzuklicken und alleine und in groß zu betrachten. Hatte neulich im Jüdischen Museum eine ähnliche Wahrnehmung (Bilder zu nah beieinander gehängt, kaum eine „saubere“ Einzelbetrachtung möglich gewesen)

    Die Kombination aus den Wörtern Happy und Germany fand ich bei aller Miesepetrigkeit mit der man tagtäglich hierzulande konfrontiert wird- und ja, auch selber mal Teil davon ist- irgendwie charmant, da man (bzw. ich) diese beiden Worte doch eher selten zusammengeführt sichtet oder wahrnimmt. Mein Eindruck zumindest.

    Der zweite Teil folgt auf jeden Fall diesen Monat, denke spät. Mitte nächste Woche- muß ein Foto nochmals nachknipsen gehen,weil seinerzeit nicht bemerkt, daß es verwackelt war. *grmpf*

    • universaldilletant

      Tja, ist halt die Frage, wer happy ist oder sein soll, das Land oder die Leute – und dann nach Möglichkeit ja nicht nur die Deutschen. Denn Deutsch zu werden, wenn man das Pech hat, ausländische Eltern zu haben bzw. nach Deutschland zu kommen, wenn einem in Libyen mit deutschen Waffen um die Ohren geschossen wird, ist ja immer noch nicht sonderlich einfach. Warum nicht einfach happy-people-Platz? Oder ist das nun zu miesepetrig? ;)
      Na, denn freu ich mich auf Rooftop-Part-2 – vielleicht ja sogar als einzelbildwürdige Galerie??

      • Nein, das Happy People wäre keinesfalls zu miesepetrig, allerdings das zuvor ausgeführte Beispiel mit Libyen & deutsche Waffen geht eigentlich genau in diese Richtung, die ich zuvor angesprochen habe- auch wenn´s (mir) hier eigentlich nur um ein paar Fotos geht, die ich den letzten Monaten in Frankfurt gemacht habe…

  6. schöne bilder, danke. hast du das männlein auf die gleise gestellt oder dort entdeckt?
    schade, dass das gelände rund um die brücke an der großmarkthalle nie mehr so sein wird, wie all die jahre zuvor – es war einer meiner lieblingsplätze in frankfurt.

    die problematik mit der bildpräsentation könntest du vielleicht lösen, indem du mit einer galerie arbeitest, so dass das einzelne bild nicht mehr auf einer eigenen Seite angezeigt wird, sondern in einen rahmen eingebunden wird. das war seinerzeit der grund, weshalb ich mit meinem blog von blogspot oder wordpress auf eine eigene domain umgestiegen bin.

    viele grüße

    beve

    • Thank you.

      Das Männlein (Danbo) gehört einer Freundin von mir, an diesen Tag haben wir einige Bilder mit ihm gemacht, vielleicht sollte ich die mal hier veröffentlichen… ich klär das mal.

      Oha, Galerie krieg ich hier auch immer als Option angeboten, sollte ich mir mal anschauen, vielleicht ist das ja mittlerweile auch auf WordPress so möglich. Dachte da verbirg sich eine Slideshow dahinter und diese Darstellung wiederum, zumindest mit vielen Bildern, mag ich nicht so sehr.

      Gruß zurück :-)

Kommentare sind geschlossen.