Skip to main content

Das Unternehmen wurde 1921 in Frankfurt-Bockenheim von Max Braun als Apparatebauwerkstatt gegründet. Erstes Produkt war ein Triebriemenverbinder, gefolgt vom ersten Rundfunkempfänger und, nach dem 2. Weltkrieg, dem elektrischen Trockenrasierer, welcher den Grundstein für den späteren Erfolg des Unternehmens legte.

Mit dem Tod Max Brauns 1951, übernahmen die Söhne Arthur und Erwin Braun die Geschäfte. Diese erweiterten das Produktsortiment und änderten das Gesamterscheinungsbild des Unternehmens, in dessen Folge auch die Abteilung für Formgestaltung entstand. Diese legte zugleich den Grundstein für das neue Produktdesign, welches später als „Braun Design“ einen bedeutenden Platz in der Geschichte des Industriedesigns einnahm.

Der Dokumentarfilm Die Braun Design Story von Dieter Oeckl kann leider nicht auf anderen Websites eingebettet und wiedergegeben, sondern nur direkt auf YouTube angeschaut werden.

Marc Acardipane zu Gast beim DIESE Podcast

DIESE Podcast #008 – Marc Acardipane

In der neuesten Folge des „DIESE Podcasts“ teilt PCP-Gründer Marc Acardipane zahlreiche Anekdoten aus den Anfängen der Techno-Ära in FFM. Besonders amüsant: Wie es gelang, als „Tres Hombres“ verkleidet auf…
Typografie, Schilder und Logos in Frankfurt - Bodega Latina

Typografie, Schilder & Logos in Frankfurt (11)

Ob es Frankfurter*innen gibt, die sich noch nie an der „Ecke Konsti“ verabredet haben? Also nicht am gleichnamigen, hier abgebildete Café sondern als Standortangabe bei Verabredungen? In meiner Jugend hieß…
Tag der Druckkunst 2024 – Ausstellung in der Galerie des Bildenden Künstler in Frankfurt am Main

BBK Frankfurt: Ausstellung zum „Tag der Druckkunst“ 2024

Zum 6. Jahrestag des Eintrags der traditionellen Drucktechniken in das Bundesweite Verzeichnis der Deutschen UNESCO-Kommission lädt der Berufsverband Bildender Künstlerinnen und Künstler Frankfurt e. V. ein zur Ausstellung „Druckkunst“.
WordPress Cookie Hinweis von Real Cookie Banner