Skip to main content

Einen Tag vor Beginn der Frankfurter Buchmesse 2016, am 18.Oktober, findet im Schauspiel Frankfurt (Chagallsaal) die Eröffnung von „Open Books“ mit dem „Blauen Sofa“ – das gemeinsame Autorenforum von Bertelsmann, Deutschlandradio Kultur und ZDF – statt. Traditionell wird dort auch der am Abend zuvor verkündete Sieger des Deutschen Buchpreises Platz nehmen.

Fünf Tage lang werden beim Lesefest abseits des Treibens auf dem Messegelände Autorinnen und Autoren aus ihren aktuellen Büchern vorlesen, neue Bücher präsentiert und Gespräche geführt. Pro Veranstaltungstag habe ich jeweils meinen persönlichen Favoriten herausgepickt. In drei von vier Fällen gibt’s sogar einen kurzen Podcast zum jeweiligen Werk.

Mittwoch, 19. Oktober, 18:30 Uhr, Haus am Dom
Dietmar Dath „Superhelden“, Reclam Verlag
In „Superhelden“ erklärt Dietmar Dath den anhaltenden Erfolg von Superhelden-Geschichten und analysiert diese als „Nichtmenschen, die wir lieben wider die Natur“ und als „mythopoetisches Vergrößerungsglas des Individualismus“. Deutschlandradio Kultur thematisierte unlängst ebenfalls das Buch: Warum wir Batman, Superman und Co. so lieben [Podcast, ca. 6min.]

Donnerstag, 20. Oktober, 20:00 Uhr, Haus am Dom
Jens Balzer „Pop“, Rowohlt Berlin
Gegenwartsdiagnose des Pop: In diesem Buch skizziert Jens Balzer Strömungen, Charaktere, Trends und Konstellationen der letzten zehn Jahre. Im Juli wurde das Buch auch schon bei Deutschlandradio Kultur besprochen: Der Pop ist weiblich geworden [Podcast, ca. 10min]

Freitag, 21. Oktober, 21.30 Uhr, Frankfurter Kunstverein
Tomer Gardi „Broken German“, Droschl Literaturverlag
Sprache muss nicht zwangsläufig den grammatikalischen Regeln folgen: In absichtsvoll gebrochenen Deutsch wird vom Leben der Migranten, Fliehenden und Reisenden. So wie es eben von vielen gesprochen wird. Radio Eins bespricht dieses Buch: Broken German [Podcast, ca. 5 min.]

Samstag, 22. Oktober, 17:00 Uhr, Frankfurter Kunstverein
Edit Engelmann / Mario Gesiarz / Susanne Konrad / Sylvia Schopf „Frankfurter Einladung“, Größenwahn Verlag
Ein Buch mit 40 Autorinnen und Autoren lädt ein in die vielen Stadtteile Frankfurts. Mit Gedichten, Erzählungen, Essays, ortskundlichen Betrachtungen, historischen Geschichten und Kochrezepten.

• Open Books im Internet: WebsiteFacebook

[adsense1]

Plakatgestaltungen in Frankfurt - Aufstand in der Basis

Plakatdesign in Frankfurt (Winter + Frühjahr 2024)

Im März herrschte offenbar reges Treiben auf den Baustellenkränen, Hochhäuserdächern und Kirchturmspitzen Frankfurts. Über die „Kran-Kletterer" berichteten vereinzelt auch die Medien, unerwähnt blieb jedoch das Erklimmen der Spitze des Doms.…
Plakataktion in Gedenken an die Opfer des NSU

Plakataktion in Bockenheim gedenkt den NSU-Opfern

In Bockenheim sind mir heute einige Plakate aufgefallen, auf denen mit einfachen s/w-Portraits allen 10 Todesopfern des NSU gedacht wird: Enver Şimşek, Abdurrahim Özüdoğru, Süleyman Taşköprü, Habil Kılıç, Mehmet Turgut,…
Typografie, Schilder & Logos in Frankfurt: Deepend

Typografie, Schilder & Logos in Frankfurt (12)

Von der Dippemess bis zur Goethestraße, dem Bahnhofsviertel bis nach Höchst und gebrochenen Schriften bis hin zu Schreibschriften mit kunstvoll geschwungenen Leuchtstoffröhren  – Die mittlerweile 12. Ausgabe der Reihe „Typografie,…
WordPress Cookie Hinweis von Real Cookie Banner