Marko Fürstenberg – Ghosts from the past

Mit „Ghosts from the past“ erschien am 1. September 2014 das neue Album von Marko Fürstenberg. Das 13 Tracks umfassende neue Werk des Leipzigers ist irgendwo zwischen Deep Tech House und Dub Techno verortet und wartet daher mit einer für diesen Musikstil typischen, sehr homogenen Soundkulisse auf: Softe, aber druckvolle Kick Drums, Large Room-, Hall Reverb- und Echo-Effekte und ein Feuerwerk der Chords.

Direktlink, via MSProEmotion

Mein Favorit auf dem zweiten Album von Marko Fürstenberg ist jedoch der Track „Itayah“, steuert dieser im Gegensatz zu eigentlich allen anderen Songs einen richtigen Höhepunkt an und lässt dabei sogar die älteren Tracks von D. Diggler, meine bisherigen Favoriten in dieser Soundklasse, weit hinter sich.

Direktlink, via MSProEmotion

Stand heute ist das auf dem Label Ornaments erschienene Album nur auf Vinyl und CD erhältlich, als digitaler Download wird es erst ab dem 15. September 2014 verfügbar sein. Bis dahin gibt es „Ghosts from the past“ in voller Länge exklusiv im Steam beim Groove Magazin.

[adsense1]