Laura Gibson – Empire Builder

Laura Gibson veröffentlichte am 1. April dieses Jahres ihr viertes Studioalbum. Der Titel „Empire Builder“ ist auf das 1929 in Betrieb genommene Flaggschiff der Great Northern Railway zurückzuführen. Als Fernreisezug verbindet er Chicago mit Seattle und Portland. Über den gleichnamigen Song bin auch erst auf die Singer-Songwriterin und ihr Album aufmerksam geworden, welches 10 ganz vorzügliche Songs enthält.

Dass dieses vierte Album überhaupt aufgenommen werden konnte, hat auch viel mit Glück zu tun, denn sie war nicht zu Hause, als eine Gasexplosion ihr Wohnhaus in New York komplett zerstörte und zwei Menschen sogar das Leben kostete. Lediglich Hab und Gut waren dahin, u.a. auch alles was mt dem Musizieren zu tun hat, Instrumente, Texte usw.

Direktlink

Bei der Musikpresse kommt das neue Album von Laura Gibson ganz gut an: „Gibson’s most personal record to date, it marks a huge leap forward as a songwriter, composer and producer.“ (City Slang), „Singer/Songwriter Laura Gibson sounds newly invigorated, resulting in her best record to date.“ (Pitchfork) und „Auf ihrem neuen, fantastischen Album, „Empire Builder“, inszeniert die amerikanische Songschreiberin ihre Folkpop-Meisterstücke noch raffinierter als bisher.“ (Rolling Stone). Laura Gibson spielt am 23. September 2016 in der Brotfabrik in Frankfurt.

• Laura Gibson im Internet: WebsiteTwitterYouTubeFacebook

[adsense1]