Skip to main content

Im Sommer vergangenen Jahres entstand an der Hauswand des Neubauprojekts „Quartier Érable“ in Neu-Isenburg ein großes Wandbild, das den Boxer Horst Gauß zeigt. Den 1937 in Essen geborenen Sportler zog es 1948 nach Frankfurt am Main, wo er 1964 Mitgründer des CSC Frankfurt war. Horst Gauß wurde dadurch bekannt, dass der CSC Frankfurt zum erfolgreichsten Amateur-Boxclub in Deutschland aufstieg. Hinter dem Neubauprojekt steckt der Unternehmer Özgür Kazan, der als Kind bei Horst Gauß trainiert hat. Für das Mural am Ort, wo der Boxer jahrzehntelang gewohnt hat, beauftragte er Justus Becker alias Cor.

Horst-Gauß-Mural von Justus Becker aka Cor in Neu-Isenburg

Horst-Gaus-Mural in Neu-Isenburg

Hausfassade mit Boxer in Neu-Isenburg