Blog, Kunst

Deutsches Architekturmuseum – International Highrise Award 2010

27 Hochäuser aus aller Welt, die in den letzten beiden Jahren gebaut wurden, standen zur Auswahl für den Internationalen Hochhaus Preis 2010, darunter auch das 135m hohe Palais Quartier und der 170m hohe Opernturm, beide jeweils aus Frankfurt. In das Finale schafften sie es jedoch nicht.

Der Opernturm in Frankfurt am Main

Der Opernturm in Frankfurt am Main

Eschenheimer Turm und Palais Quartier in Frankfurt am Main

Eschenheimer Turm und Palais Quartier in Frankfurt am Main

Gewonnen hat den International Highrise Award 2010 vor einer Woche das 230 Meter hohe Wohnhochhaus „The Met“ in Bangkok.

„The Met ist entschieden programmatisch im Hinblick auf seine Funktionalität. Die Idee ist dabei, ein Hochhaus so zu öffnen, dass es inmitten einer Megacity nahezu buchstäblich atmet. Indem das traditionelle Hochhaus von innen nach außen gekehrt wird und die äußeren Freiräume nach innen platziert werden, ermöglicht es ein sehr angenehmes tropisches Leben in einer ökonomisch sehr effizienten Struktur, die richtungsweisend sein wird bei der Suche nach innovativen lokalen Entwurfsansätzen.“ (Auszug aus der Jurybegründung)

Das DEUTSCHE ARCHTEKTURMUSEUM zeigt in Kooperation mit dem MUSEUM FÜR ANGEWANDTE KUNST noch bis zum 16. Januar 2011 die Ausstellung Best High Rises.