Blog Urban Art

Geben geht nicht nur in eine Richtung – Mural von Herakut in Bad Vilbel

Was hat Bad Vilbel, was Frankfurt nicht (mehr) hat? Richtig, Kunst im öffentlichen Raum, ein sogenanntes Mural, vom Street Art-Duo Herakut.

Zu sehen ist der Kopf einer alten Frau, deren Haar von einem jungen Mädchen gekämmt wird und die Botschaft „Geben geht nicht nur in eine Richtung. Das gilt sowohl für Respekt als auch für Zuneigung.“ An der Umsetzung des Motivs waren nicht nur Hera und Akut betetiligt, sondern auch einige Kinder im Alter von drei bis zwölf Jahren. Die Bild entstand anlässlich des Bad Vilbeler Quellenfests im Jahr 2015 an der Giebelwand der Südapotheke.

Geben geht nicht nur in eine Richtung - Mural von Herakut in Bad Vilbel

Geben geht nicht nur in eine Richtung - Mural von Herakut in Bad Vilbel

Geben geht nicht nur in eine Richtung - Mural von Herakut in Bad Vilbel

Geben geht nicht nur in eine Richtung - Mural von Herakut in Bad Vilbel

2 Kommentare zu “Geben geht nicht nur in eine Richtung – Mural von Herakut in Bad Vilbel

  1. Zählt das auch als Kalenderspruch?

Kommentare sind geschlossen.