Graffitikunstwerk an der Friedensbrücke erinnert an die Opfer von Hanau

Am Abend des 19. Februar 2020 starben bei einem rassistisch motivierten Anschlag in Hanau neun Menschen: Fatih Saraçoğlu, Ferhat Unvar, Gökhan Gültekin, Hamza Kurtović, Kaloyan Velkov, Mercedes K., Said Nessar Hashemi, Sedat Gürbüz und Vili Viorel Păun. Die Opfer, die bei dem Anschlag auf eine Shishabar und einen Kiosk starben, hatten alle ausländische Wurzeln. Seit gestern, genau vier Monate nach der Tat, erinnert ein großes Graffitikunstwerk an der Friedensbrücke in Frankfurt am Main an diese neun Opfer.

Rassismus tätet - Gedenkwand an der Friedensbrücke in Frankfurt

Graffiti an der Friedensbrücke zum Gedenken an die Opfer vom 19. Februar 2020 in Hanau

Graffiti an der Friedensbrücke zum Gedenken an die Opfer vom 19. Februar 2020 in Hanau

Graffiti an der Friedensbrücke zum Gedenken an die Opfer vom 19. Februar 2020 in Hanau

Niemals vergessen - Gedenkwand an der Friedensbrücke in Frankfurt

Graffiti an der Friedensbrücke in Frankfurt gedenkt der 9 Opfer von Hanau

Blumen im Gedenken an die 9 Opfer von Hanau

#SayTheirNames-Aufkleber bei der Friedensbrücke in Frankfurt