Skip to main content

Ellen Akimoto wurde 1988 in Westlake Village in den USA geboren. Sie studierte an der Chico State in Kalifornien, der Kunsthochschule Mainz und als Meisterschülerin von Annette Schröter an der Academy of Fine Arts Leipzig.

Parallel zu ihrer Ausstellung »Dissipation Dance« in der Galerie Rothamel in der Altstadt, schmückt eine der dort ausgestellten Arbeiten in angepasster Form auch die Frankfurter KunstSäule in Sachsenhausen.

„In der farbgewaltigen und durch Zerstückelung surreal anmutenden Arbeit findet sich die junge Protagonistin in einem stilisierten Interieur in einer Bewegung zwischen den Zeiten: Sie strebt nach vorn, doch gleichzeitig ist sie in der Vergangenheit gefangen. Auf der runden KunstSäule dreht sich diese das Bild umspannende Figur um sich selbst.“ (frankfurter-kunstsaeule.de)

Frankfurter KunstSäule: Ellen Akimoto - Digital Smear

• Frankfurter KunstSäule im Internet: WebsiteInstagramFacebookVimeo

Milli-Bau-Ausstellung im Kunstforum der TU Darmstadt

Kunstforum der TU Darmstadt – Milli Bau. 5000 km bis Paris

„Ich bin die Erste gewesen, die auf die Idee kam, aus einen Volkswagenbus ein rollendes Haus zu machen.“ (Millie Bau, Ausstellung im Kunstforum der TU Darmstadt)
„Eintracht am Main – Fußball im Bild der Neuen Frankfurter Schule“ im Caricatura Museum in Frankfurt

Eintracht: Museum zu, Pokale auf Tour, Ausstellung im Caricatura

Bereits bekannt ist, dass zehn Pokale aus dem Eintracht-Frankfurt-Museum in mehreren Frankfurter Museen ein vorübergehendes Zuhause erhalten werden. Das Caricatura Museum zeigt den DFB-Pokal von 1974 und den Fuji-Cup von…
Kunst am Bau in Frankfurt: Reliefs von Max Ackermann

Die Ackermann-Reliefs

Im Auftrag der Societät schuf der Künstler Max Ackermann 1968 mehrere große Betonreliefs. Vier davon, eingelassen in die Außenwand, sind trotz Abbrucharbeiten weiterhin zu sehen – und sollen erhalten bleiben.
WordPress Cookie Hinweis von Real Cookie Banner