Skip to main content

Vom 28. April bis 1. Mai 2016 findet zum 8. Mal das Festival der jungen Talente statt. Das erstmalig im Jahr 2000 ausgetragenene Festival bildet eine Kooperation zwischen HfG Offenbach, HfMDK Frankfurt, Hessische Theaterakademie, Institut für Angewandte Theaterwissenschaft an der Justus-Liebig-Universität Gießen, Städelschule Frankfurt sowie den Studiengängen Dramaturgie und Curatorial Studies an der Goethe Universität Frankfurt. Es stellt hochschulübergreifende Projekte, die interdisziplinär, experimentell oder performativ sind, in den Mittelpunkt. Schauplatz für das diesjährige Festival ist der Frankfurter Kunstverein.

Neben anderen Projekten gibt es auch ein Wiedersehen mit der Frankfurter Hauptschule, die anlässlich ihrer vor einigen Monaten in der Galerie Kaiser P geplanten Performance „Im Windschatten des Niedergangs“ aufzeigen konnte, mit welchen Lauchs man es in Frankfurt zu tun bekommt, wenn Kunst, wie erst kürzlich bei der Prince- Performance in einer Frankfurter S- Bahn, mal nicht die „gleichgeschaltete Masse besinnungsloser Netzklatschaffen“ aktiviert, sondern aus dem Rahmen zu fallen droht und nicht gefällig ist. Die Videos, die nun im Kunstverein gezeigt werden, sollten Teil der ursprünglich angedachten Performance sein, „funktionieren für sich aber eigentlich besser“.

• Festival der jungen Talente im Internet: WebsiteFacebook
• Frankfurter Hauptschule im Internet: WebsiteTwitterYouTubeInstagramFacebook

[adsense1]

Frankfurter KunstSäule - Ulrike von der Osten - Salve

Frankfurter KunstSäule: Ulrike von der Osten – Salve

Die „Frankfurter KunstSäule“ präsentiert seit dem 12.4.24 die Arbeit „Salve“ von Ulrike von der Osten. Auf der für Kunstarbeiten umgewidmeten Litfaßsäule am Rande des Brückenspielplatzes sind im ersten Moment Buchstaben…
„Achtung | Ächtung“ - Installation von Gregor AIgner

ACHTUNG | ÄCHTUNG

Auf einem 40 Meter hohen Schornstein leuchten abwechselnd die Wörter ACHTUNG und ÄCHTUNG. Hierbei handelt es sich um eine Installation des Künstlers Gregor Aigner.
MMK Zollamt: Christelle Oyiri – An Eye for an Eye

MMK Zollamt: Christelle Oyiri – An Eye for an “I“

Für ihre Einzelausstellung im MMK Zollamt hat Christelle Oyiri eine Arbeit geschaffen, die sich mit den Choufs – Personen, die den Drogenhandel überwachen – und der utopischen Idee der französischen Banlieues…
WordPress Cookie Hinweis von Real Cookie Banner