Skip to main content

Seit 2007 werden mit dem DAM-Preis für Architektur in Deutschland jährlich herausragende Bauten in Deutschland ausgezeichnet. Für die Longlist des DAM-Preis waren 104 Bauwerke nominiert, für die grundsätzlich keine Einschränkung auf eine bestimmte Bautypologie, Mindestgröße oder Bausumme bestand, jedoch sollten die für den DAM-Preis 2024 nominierten Bauwerke zwischen Ende 2021 und Frühjahr 2023 fertiggestellt worden sein.

Wo eine Longlist auftaucht, erfolgt früher oder später eine Reduzierung auf eine Shortlist, welche heute bekanntgegeben wurde. Die 104 Projekte umfassende Longlist wurde von einer Expertenjury auf 24 Projekte für die Shortlist gekürzt. Alle fünf Projekte mit Standort in Frankfurt am Main, darunter auch bekannte Projekte wie der DFB-Campus, FAZ Tower, das Studierendenwohnheim und International House am Campus Riedberg oder auch das ONE Büro- und Hotelhochhaus haben es nicht auf die Shortlist geschafft, dagegen aber gleich drei in München und sogar sechs in Berlin realisierte Bauprojekte.

Meine Favoriten:

Internationale Musikbegegnungsstätte Haus Marteau, Lichtenberg

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Ein Beitrag geteilt von Cyril Zammit (@cyrilzam)

Fröhlich Gassner Architekten PartgmbB, Kleine Bleibe, Montabaur-Reckenthal

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Ein Beitrag geteilt von selected places. (@selectedplaces)

Baugruppe Kurfürstenstraße, Berlin, Deutschland

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Ein Beitrag geteilt von Bauwelt (@bauweltmagazine)

Andreas Ferstl Architekten, Kohlektiv Nürnberg

Die öffentliche Bekanntgabe des Preisträgers und Verleihung des DAM-Preis 2024 sowie die Eröffnung der Ausstellung mit dem Preisträgerprojekt und allen Bauten der Shortlist finden am 26. Januar 2024 im Interimsquartier des Deutschen Architekturmuseums im Ostend statt. Zu diesem Anlass erscheint auch das „Deutsches Architektur Jahrbuch 2024“ mit ausführlichen Besprechungen der Bauten aus der Shortlist und des Preisträgers.

• Deutsches Architekturmusem im Internet: WebsiteInstagramFacebookYouTube

Plakatgestaltungen in Frankfurt - Aufstand in der Basis

Plakatdesign in Frankfurt (Winter + Frühjahr 2024)

Im März herrschte offenbar reges Treiben auf den Baustellenkränen, Hochhäuserdächern und Kirchturmspitzen Frankfurts. Über die „Kran-Kletterer" berichteten vereinzelt auch die Medien, unerwähnt blieb jedoch das Erklimmen der Spitze des Doms.…
Plakataktion in Gedenken an die Opfer des NSU

Plakataktion in Bockenheim gedenkt den NSU-Opfern

In Bockenheim sind mir heute einige Plakate aufgefallen, auf denen mit einfachen s/w-Portraits allen 10 Todesopfern des NSU gedacht wird: Enver Şimşek, Abdurrahim Özüdoğru, Süleyman Taşköprü, Habil Kılıç, Mehmet Turgut,…
Typografie, Schilder & Logos in Frankfurt: Deepend

Typografie, Schilder & Logos in Frankfurt (12)

Von der Dippemess bis zur Goethestraße, dem Bahnhofsviertel bis nach Höchst und gebrochenen Schriften bis hin zu Schreibschriften mit kunstvoll geschwungenen Leuchtstoffröhren  – Die mittlerweile 12. Ausgabe der Reihe „Typografie,…
WordPress Cookie Hinweis von Real Cookie Banner