Blog Events Panorama

8.Mai – Tag der Befreiung in Frankfurt mit Sookee

Anlässlich des Tags der Befreiung am 8. Mai – im Gegensatz zu anderen am 2. Weltkrieg beteiligten Staaten in Deutschland immer noch kein Feiertag – organisieren DIE LINKE. im Römer, Bildungsstätte Anne Frank, Vereinigung der Verfolgten des Naziregimes – Bund der Antifaschist*innen (VVN BdA) und DGB Frankfurt eine Kundgebung mit Zeitzeugen­gesprächen, Diskussionen und Livemusik auf dem Römerberg.

Neben dem Roman Kuperschmidt Ensemble (14:30 und 15:45 Uhr), Hotel Ost mit Balkan-Klezmer (16:30 Uhr) und der israelischen Elektronik-Künstlerin Ofrin (18:30 Uhr) wird auch die queerfeministische Rapperin Sookee (20 Uhr) aus Berlin erwartet.

Sookee wurde am 29. Dezember 1983 geboren und veröffentlicht seit 2006 Musik. Wer mehr von Sookee erfahren möchte, dem sei die Anfang April erschienene Episode des Viertausendhertz-Podasts „Durch die Gegend“ empfohlen.


Direktlink

Ihr bisher letztes Album „Mortem & Makeup“ erschien 2017 und enthielt u.a. die Songs „Hüpfburg“, „Q1“ und „Queere Tiere“.

SOOKEE – „Hüpfburg“

“Auf dem Fest sind viele andere Kinder
Odin schämt sich für seinen Bruder, denn der ist behindert
Die Jungen spielen Soldaten und die Mädchen flechten Zöpfe
Die Jungen tragen Hosen und die Mädchen tragen Röcke“

Direktlink

SOOKEE – „Q1“

“Und sie schnüren Asylpakete als wären es Geschenke
Schengen ist Vergangenheit, man baut jetzt wieder Grenzen
In Idomeni gibt es Pfeffer durch den Zaun
Sie wollen Mauernus Gerechtigkeit erbauen“

Direktlink

SOOKEE – „Queere Tiere“

„In der Tierwelt wimmelt es nur so von Homos und Trans*
Delphinweibchen wissen was ne Flosse so kann
Walmännchen reiben ihre Prengel weil es schön ist
Nicht zu fassen, dass Menschen dagegen so blöd sind“

Direktlink