Wenn das Sonnenlicht die Message auf das Wesentliche reduziert

Man kann bei der Erstellung eines Druckproduktes noch so viel Einfluss auf das Ergebnis nehmen, eine Garantie dafür, dass es sein Aussehen für alle Zeiten behält, gibt es jedoch nicht. Wird das Druckobjekt zum Beispiel längere Zeit dem Sonnenlicht ausgesetzt, so kann es, je nach Lichtechtheit des verwendeten Pigments, zu einem Verblassen oder Verfärben der Druckfarben kommen. Gut beobachten lässt sich das bei Aufklebern in den Straßen, wo bei den Motiven nach einiger Zeit oftmals nur noch die schwarzen Elemente erkennbar sind.

Die folgenden zwei Fotos sind 2015 und 2017 aufgenommen worden und befanden sich zwar an unterschiedlichen Stellen, aber der zuvor beschriebene Effekt ist dennoch gut erkennbar. In diesem Fall habe mich gefragt, ob der Prozess in Bezug auf die Reaktion auf das Sonnenlicht viellieicht sogar beabsichtigt wurde, denn am Ende wird die Message quasi auf das Wesentliche reduziert: „dumm nazi“/„nazi dumm“.

Lichtechtheit bei Outdoor-Aufklebern

Lichtechtheit bei Outdoor-Aufklebern

2 Kommentare zu “Wenn das Sonnenlicht die Message auf das Wesentliche reduziert

  1. altes sprichwort: die sonne bringt es an den tag!

    • stadtkind

      An manch einem alten Sprichwort ist eben was dran.

Kommentare sind geschlossen.