Blog Stadt

Weihnachtsgeschenke für Frankfurter Kinder 2018

Der Montag nach dem Totensonntag ist in Frankfurt am Main seit 1996 der Tag, an dem die Weihnachtsaktion des Frankfurter Kinderbüros beginnt. Für einige Wochen haben Bürger und Bürgerinnen die Möglichkeit, einem von weit über 4.000 Frankfurter Kindern einen kleinen Weihnachtswunsch zu erfüllen. Die teilnehmenden Kinder leben z. B. in Frauenhäuser und (Flüchtlings-) Wohnheimen oder sie werden z. B. in Kindertagesstätten und Einrichtungen der Erziehung-, Bewährungs- und Drogenhilfe betreut. In allen 70 Einrichtungen, die an der Aktion teilnehmen, kommen die allermeisten Kinder aus einkommensschwachen Familien.

Die Kinder schreiben ihren Wunsch auf eine Karte und diese hängt vom 26. November bis 17. Dezember 2018 an einem „Wunschbaum“ in den teilnehmenden Geschäften und Bankfilialen Frankfurts. Von dort kann man sich eine solche Karte vom Baum nehmen, den Wunsch erfüllen und das Geschenk im Geschäft oder direkt im Kinderbüro am Heideplatz (Schleiermacherstraße 7) im Nordend abgeben. Kurz vor Weihnachten erhalten alle Kinder ihr persönliches Weihnachtsgeschenk. Der Wert eines Geschenks soll zwischen 20 bis 25 € liegen und möglichst nicht deutlich günstiger oder teurer sein. Mit den Spenden und dem Einsatz von über 30 Honorarkräften und Ehrenamtlichen, konnten im vergangenen Jahr etwa 4.800 Kinder beschenkt werden.

– Liste mit den Standorten der Wunschbäume (PDF)

0 Kommentare zu “Weihnachtsgeschenke für Frankfurter Kinder 2018

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.