WASTE’ND: Hausbesetzung in Frankfurt

Nach der Hausbesetzung im Oktober 2011 – besetzt wurde das Gebäude der Schumannstraße 60 im Frankfurter Westend – hat am heutigen 30. November 2012 in der selben Gegend erneut eine Hausbesetzung stattgefunden. Dieses mal handelt es sich um das Gebäude der Schumannstraße 2.

Während im vergangenem Jahr noch das Verhältnis von Mangel an bezahlbaren Wohnraum vs. hohem Leerstand in Frankfurt im Vordergrund stand, steht in diesem Jahr die Wichtigkeit selbstverwalteter Räume, die auf nicht kommerzieller Basis für politische Arbeit, Veranstaltungen und Partys genutzt werden können, im Mittelpunkt, denn: „[…] wo sich erneut eine autoritäre Zuspitzung der Verhältnisse abzeichnet, reicht ein ivi nicht aus […] Ein ivi ist nicht genug. Also öffnen wir heute ein weiteres..“

Aktuelle Informationen aus erster Hand: Wast’end auf Twitter, Facebook und via Blog.

Update: Nachdem der Polizei angerückt war und die Besetzer_innen das Gebäude verließen, kam es zu einer Demo, die u.a. über den Hauptbahnhof bis an die Innenstadt führte. Hier noch ein Video mit der Polizei und den Demonstranten an der Hauptwache.

[adsense1]