Blog Konsum

Ungebautes Frankfurt

Was einst eine Serie in der Frankfurter Allgemeinen Zeitung war, ist mittlerweile auch als Buch erhältlich. Das Werk über „die Stadt, die nicht sein sollte“ umfasst 176 Seiten und ist beim Societäts Verlag erschienen. Autor des Buches ist Matthias Alexander, der seit Dezember 2007 Ressortleiter des FAZ-Regionalteils ist und beim selben Verlag auch schon Bücher zu anderen Frankfurt-Themen veröffentlicht hat.

Matthias Alexander - Ungebautes Frankfurt
Aus dem Buch „Ungebautes Frankfurt“

Neben der Stadt die war, die ist und die sein wird, gibt es auch die, die hätte sein können: Erdacht, geplant und doch nie umgesetzt, darum geht es in „Ungebautes Frankfurt“. Es geht nicht um in Architekturwettbewerben oder ähnlichen Auswahlverfahren unterlegen Ideen, gezeigt und beschrieben werden Entwürfe und Projekte, die Bauherren und Architekten einst vorangetrieben und geplant haben, aber aus unterschiedlichsten Gründen nicht realisiert worden sind. Die Ausführungen zu den einzelnen Projekten verzichten weitgehend auf Wertungen und konzentrieren sich auf die Beschreibung der geplanten Gebäude und der Umstände, die zum Scheitern führten.