Skip to main content

Spätestens im Herbst fallen mir in Buchläden und Käufhäusern vermehrt die riesigen Wandkalender auf. Egal ob Kunst, Stadt oder Natur, jedes einzelne Exemplar enthält mehrere sehenswerte Monatsbilder, die ich mir mit entsprechenden Rahmen auch an der Wand vorstellen könnte. An meinen Wänden wäre dafür aber kein Platz mehr frei und eine solche Anschaffung demnach kein Thema für mich. Weil ich aber jemanden kenne, der auch sehr gerne in Frankfurt am Main fotografiert, das Thema nicht nur mit 12 Monats-, sondern 53 Wochenmotiven umsetzt und das als formschönen Tischkalender konzipiert hat, habe ich mir Ende 2017, neben dem obligatorischen Schoki-Adventskalender, auch einen Jahreskalender für 2018 ins Haus geholt.

Seit einigen Tagen ist der #timelapseFFM-Tischkalender in einer limitierten Auflage auch für 2109 erhältlich. Ein kurzer Zeitraffer-Clip zeigt die Frankfurter Motivwelt für das kommende Jahr.

Grafische Gestaltung in der B-Ebene des Frankfurter Hauptbahnhofs

Grafische Gestaltung der B-Ebene im Hauptbahnhof

Im Auftrag der Deutschen Bahn haben die Berliner Büro Schmidt & Pütz, No Pink Studio und Mareike Windisch eine grafische Gestaltung der temporären Wege in der B-Ebene des Frankfurter Hauptbahnhofs…
Plakate zur Europawahl 2024 in Frankfurt

Plakate zur Europawahl 2024

Die Wahl zum Europäischen Parlament findet in diesem Jahr vom 6. bis 9. Juni 2024 statt. Auch in diesem Jahr sind einige Wahlplakate um Sprüche und Aufkleber ergänzt, mit Farbe…
republica 24 - Verloren auf Plattformen

re:publica 2024: Verloren auf Plattformen

Bei genauerer Betrachtung fällt allerdings auf, dass gar nicht mal so wenige Leute auch weiterhin auf X aktiv sind, und nicht etwas zu Bluesky oder Mastodon „gewechselt“ sind, obwohl diese…

3 Comments

WordPress Cookie Hinweis von Real Cookie Banner