Skip to main content

Am 6. April 1967 hielt Theodor W. Adorno auf Einladung des Verbands Sozialistischer Studenten Österreichs an der Wiener Universität einen Vortrag. Vor dem Hintergrund des damaligen Aufstiegs der NPD, die schon kurz nach ihrer Gründung 1964 beachtenswerte Wahlerfolge verzeichnen konnte – bei der Bundestagswahl 1965 kam die Partei auf 2,0 Prozent, ein Jahr später gelang der Einzug in die Landesparlamente von Hessen und Bayern und 1967 zog sie in die Landtage von Bremen, Rheinland-Pfalz, Niedersachsen und Schleswig-Holstein ein –, analysierte Adorno Ziele, Mittel und Taktiken (Antizipieren des Schreckens, Technik der Anspielung und kumulativer Effekt, Wahrheit im Dienst von Unwahrheit stellen, Salami-Methode) – des neuen Rechtsradikalismus, stellte ihm den Nazi-Faschismus gegenüber und zeigte Gründe für den damals schon vorhandenen Zuspruch quer durch die Gesamtbevölkerung auf.

Rund einen Monat vor Adornos 50. Todestag erschien bei Suhrkamp das Buch Aspekte des neuen Rechtsradikalismus, das diesen Vortrag zum Inhalt hat. Darüber hinaus enthält das Buch ein Nachwort von Volker Weiß, Historiker und Publizist, der zur Geschichte und Gegenwart der extremen Rechten in Deutschland sowie der deutschen Geschichte des 19. und 20. Jahrhunderts forscht, der darin den Wert von Adornos Ausführungen für unsere Gegenwart herausgearbeitet hat.

Wer auf das 29 Seiten umfassende Nachwort von Weiß verzichten kann, aber an den Bemerkungen Adornos (im Buch sind das 47 Seiten) interessiert ist, kann diesen auch über einen bei archive.org zur Verfügung gestellten Audiomitschnitt folgen, und zwar über diesen Link:: Theodor W. Adorno: Aspekte des neuen Rechtsradikalismus

Buch „25 Jahre City Ghost“ - Crowodfunding gestartet

25 Jahre City Ghost – Buch-Crowdfunding gestartet

Von den vielen Cityghosts, die sich in den vergangenen Jahren in Frankfurt entdecken ließen, sind nicht mehr viele übrig, weil sie, wie üblich für Streetart-Kunstwerke, früher oder später entfernt wurden…
Mad C - Past and Future - Briefmarke der Deutschen Post

Neue „Street Art“-Briefmarke der Deutschen Post: MadC – Past and Future

Seit dem 7. September sind neue Briefmarken der Deutschen Post erhältlich, darunter auch ein neues Motiv aus der Serie „Street Art“: Das „Past and Future“ benannte Werk zeigt ein Mural…
Boys and girls in a comic shop, image made with AI Midjourney

Manga Day 23

Am Manga Day gibt es in allen teilnehmenden Comic- und Buchhandlungen sowie Bibliotheken kostenlose Leseproben ausgewählter Manga. Die teilnehmenden Verlage achten dabei auf einen Angebotsmix aus etablierten Serien und aktuellen…

Kommentare

  • Matthias sagt:

    Eine erhellende Stunde. Erschütternd aktuell. 1000 Dank für den Link. Lohnt sich einfach immer, bei dir reinzuschauen!

WordPress Cookie Plugin von Real Cookie Banner