Skip to main content

Mit „Hit Parade“ veröffentlicht die 50 Jahre junge irische Sängerin und Musikerin Róisín Murphy am 8. September 2023 ihr neues Album. Nach 4 Alben als Teil von Moloko wird „Hit Parade“ bereits ihr 6. Studioalbum als Solokünstlerin sein und bei Ninja Tune erscheinen. Im Gegensatz zu ihren letzten Album „Róisín Machine“, das 2020 erschien und dermaßen nach vorne ging, scheint sie es diesmal, gemessen an den bisherigen 3 Vorab-Veröffentlichungen „CooCool“, „The Universe“ und „Fader“ etwas gemächlicher zuzugehen, obwohl sie mit dem Hamburger DJ Koze, der alle 13 Songs ihres neuen Albums produziert hat, jemanden an ihrer Seite hatte, der den eingeschlagenen Weg des letzten Albums problemlos hätte fortführen können. Andererseits ist es auch verständlich, dass richtig gute Künstler*innen mit einer neuen Produktion nicht unbedingt denselben Weg erneut einschlagen.

In Sozialen Netzwerken teaserte Róisín Murphy mit „You knew“ einige Tage lang den 4. Song aus ihrem neuen Album an und siehe da, „You knew“ ist der erste Song auf Grundlage des Four-to-the-floor-Prinzips und klingt genau nach dem, was ich mir von einer Kollaboration von Róisín Murphy und DJ Koze vorstelle.

Handmaid’s tale my arse 😜 YOU KNEW!

Heute Abend um 18 Uhr wurde der Song veröffentlicht. Auf YouTube gibt es gleich vier Versionen davon, leider ist (noch?) kein richtiges Video dabei.

Róisín Murphy – „You Knew“ (Official Lyric Video)

Am 19. Juli wird Róisín Murphy übrigens erstmals in einer Boiler-Room-Übertragung zu sehen sein und alsbald, am 27./28. Juli 2023 soll es soweit sein, auch mit der Sängerin Jessi Ware kooperieren. Diese hat nämlich ihren Solo-Song „Freak me now“ noch einmal mit Unterstützung eben jener Róisín Murphy eingesungen. Das klingt nach etwas Großem. Róisín Murphy hat sich für 2023 offenbar viel vorgenommen.

Roísín Murphy | Boiler Room x Roísín Murphy

• Róisín Murphy im Internet: WebsiteInstagramYouTubeSoundcloud

WordPress Cookie Hinweis von Real Cookie Banner