Skip to main content

Am 12. Juni 2014 beginnt in Brasilien die Fußballweltmeisterschaft der Herren. Teilnehmen werden die Mannschaften aus Brasilien, Deutschland, Kroatien, Portugal und Spanien. Und sonst niemand. Das ist jedenfalls der Eindruck den man gewinnen kann, wenn man in den Stadtteilen Bornheim, Nordend, Ostend und der Innenstadt mal so schaut, was bis einen Tag vor Beginn des Turniers an Fahnen zu entdecken ist: Dieses Jahr erstaunlich wenig. In der Vielfalt, aber auch in der Quantität. Selbst wenn man gastronomische Betriebe und ihre landesspezifische Beflaggung hinzunehmen würde, wäre es stand heute nur unwesentlich mehr.

wm-2014-fahnen-in-frankfurt-vier-deutschland-fahnen

wm-2014-fahnen-in-frankfurt-spanien

wm-2014-fahnen-in-frankfurt-kroatien

WM-2014-FAHNEN-IN-FRANKFURT-HOCH-HINAUS-MIT-DEUTSCHLAND

wm-2014-fahnen-in-frankfurt-deutschland-und-brasilien

WM-2014-AUSSENSPIEGEL-FAHNE-IN-FRANKFURT

wm-2014-fahnen-in-frankfurt-portugal

wm-2014-fahnen-in-frankfurt-am-auto

wm-2014-fahnen-in-frankfurt-brasilien

wm-2014-fahnen-in-frankfurt-deutschland

wm-2014-fahnen-in-frankfurt-brasilien-und-portugal

wm-2014-fahnen-in-frankfurt-drei-spanien-flaggen

wm-2014-fahnen-in-frankfurt-deutschland-und-portugal

WM-2014-FAHNEN-IN-FRANKFURT-DEUTSCHLAND-UND-SPANIEN

WM-2014-FAHNEN-IN-FRANKFURT-VIELE-FENSTER-EINE-DEUTSCHLAND-FAHNE

Mehr zu entdecken gibt es offenbar in den Geschäften dieses Landes, siehe Deutsch mich nicht voll oder Die Unsinnigkeiten der Weltmeisterschaft, wo allerlei Schland-Artikel, ähnlich den Weihnachtsartikeln im Herbst und den Osterartikeln im Winter, auf einmal die Supermärkte einnehmen und kaum eine Fernsehwerbung ohne sie auszukommen scheint.

Ich freue mich jedenfalls auf ein hoffentlich interessantes und gutes Turnier und werde versuchen, die Probleme anlässlich der WM in Brasilien selbst natürlich ausgenommen, mir die üblichen Störgeräusche, zwischen Patridiotismus, „Mexiko“, populistisch-asozialem Boulevard und manipulativem Gedöns im Web, wo auch zu diesem Turnier bestimmt wieder manch ein alter Content als neu gepostet wird, mir nicht allzu sehr auf dem Saque gehen zu lassen.

Update: Das Abknick-Fähnchen an das ich dachte, als ich von „alter Content als neu gepostet wird“ schrieb, ist offenbar schon draußen. Offenbar knallt man sich in diesem Jahr alles schon vor Turnierbeginn um die Ohren.

Engel-Statue auf dem Dach eines Marmor- und Granitwerks

Stadtbilder Frankfurt – Februar 2024

Die Fotoreihe „Stadtbilder Frankfurt“ präsentiert Abbruch-, Neubau- und Umbauarbeiten, quasi unverzichtbare Bestandteile des Frankfurter Stadtbildes, außerdem ...
Typografie, Schilder und Logos in Frankfurt - Bodega Latina

Typografie, Schilder & Logos in Frankfurt (11)

Ob es Frankfurter*innen gibt, die sich noch nie an der „Ecke Konsti“ verabredet haben? Also nicht am gleichnamigen, hier abgebildete Café sondern als Standortangabe bei Verabredungen? In meiner Jugend hieß…
Ehemaliger Haupteingang zum U60311 in Frankfurt

Ungewohnter Anblick: Sauberer U60311-Zugangspavillon

Der mit Aufklebern, Graffiti und Plakaten überzogene ehemalige Haupteingang des „U60311“ wurde am jetzigen Wochenende gereinigt. Da das Musikmagazin FAZmag neulich über ein mögliches Comeback des U60311 spekulierte, fragte ich…

Kommentare

  • Tonari sagt:

    Auch hier wird fahnentechnisch aufgerüstet.
    Ich überlege gerade japanisch zu flaggen, bin aber unsicher, ob sie diesmal überhaupt dabei sind.

WordPress Cookie Hinweis von Real Cookie Banner