Skip to main content

Streitbar #09: Kulturelle Aneignung – Gehört das jemandem? Dreadlocks, Kostüme & Ethno-Kitsch

Im März 2019 startete die Bildungsstätte Anne Frank mit der Streitbar. Dabei handelt es sich um eine Veranstaltungsreihe, in der spannende Gäste zu strittigen Fragen diskutieren. Bisher wurden die Themen Heimat, Cop Culture, Linker Populismus, der Hijab, BDS, die Ostdeutschen und Extremismus diskutiert. Nichts davon gewusst oder verpasst? Audiomitschnitte der bisherigen Veranstaltungen stellt die BS Anne Frank online bei Mixcloud zur Verfügung.

Live geht es in diesem Jahr weiter am Abend des 6. Februar. Thema: Kulturelle Aneignung.

„Darf ich als weißer Mensch Dreadlocks tragen? Mir Tribal Tattoos stechen lassen? Mein Kind zu Fasching als „Indianer“ verkleiden? Aus Sicht vieler Kritiker*innen sind diese Formen der kulturellen Aneignung oder „Cultural Appropriation“ kein Zeichen von Sympathie oder gar Solidarität für andere Kulturen – sondern der Fortschreibung rassistischer Praktiken. Dementsprechend aufgeladen sind die medialen Debatten um kulturelle An- eignung: Empörung und Abwehr auf Seiten derjenigen, denen letztlich Rassismus vorgehalten wird, Ärger und Verletzung auf Seiten der Betroffenen.

Unscharf bleibt dabei oft, was genau gemeint ist, wenn von kultureller Aneignung gesprochen wird: Reicht es, dass eine Gruppe von Menschen Musik, Schmuck oder Symbole einer anderen Kultur übernimmt, um den Vorwurf der Cultural Appropriation zu rechtfertigen? Oder ist die Aneignung dieser Symbole erst dann problematisch, wenn sie koloniale Ausbeutungsbeziehungen und historische Machtgefälle verschleiert oder fortschreibt? Ist es andererseits nicht auch problematisch zu glauben, kulturelle Symbole „gehörten“ exklusiv den Kulturen, aus denen sie stammen? Was ist gemeint, wenn von Entpolitisierung ehemals widerständiger Symbole wie etwa Dreadlocks gesprochen wird? Und überhaupt: Wer hat eigentlich die Deutungshoheit darüber?“ (www.bs-anne-frank.de)

Streitbar #9: Kulturelle Aneignung – Februar 2020
Die Aufzeichnung dieses Gesprächs wurde ursprünglich auf Mixcloud veröffentlicht, später dort aber gelöscht. Stattdessen kann man das Gespräch nun hier anhören:

https://www.podcast.de/episode/595862281/streitbar-9-kulturelle-aneignung-februar-2020
https://open.spotify.com/episode/7uyo6XfAiy4ygoNGoSVlA0

Plakatgestaltungen in Frankfurt - Aufstand in der Basis

Plakatdesign in Frankfurt (Winter + Frühjahr 2024)

Im März herrschte offenbar reges Treiben auf den Baustellenkränen, Hochhäuserdächern und Kirchturmspitzen Frankfurts. Über die „Kran-Kletterer" berichteten vereinzelt auch die Medien, unerwähnt blieb jedoch das Erklimmen der Spitze des Doms.…
Plakataktion in Gedenken an die Opfer des NSU

Plakataktion in Bockenheim gedenkt den NSU-Opfern

In Bockenheim sind mir heute einige Plakate aufgefallen, auf denen mit einfachen s/w-Portraits allen 10 Todesopfern des NSU gedacht wird: Enver Şimşek, Abdurrahim Özüdoğru, Süleyman Taşköprü, Habil Kılıç, Mehmet Turgut,…
Typografie, Schilder & Logos in Frankfurt: Deepend

Typografie, Schilder & Logos in Frankfurt (12)

Von der Dippemess bis zur Goethestraße, dem Bahnhofsviertel bis nach Höchst und gebrochenen Schriften bis hin zu Schreibschriften mit kunstvoll geschwungenen Leuchtstoffröhren  – Die mittlerweile 12. Ausgabe der Reihe „Typografie,…
WordPress Cookie Hinweis von Real Cookie Banner