Skip to main content

Immer wenn in Frankfurt jemand darauf verweist, wie kurz doch all die Wege von A nach B in dieser ach so kleinen Großstadt seien, dann wird vor allem eines klar: Diese Person lebt nicht in Höchst, diese Person war noch nie in Höchst. Eine „Reise“ in den westlich gelegenen Stadtteil bietet sich seit 2012 an, wenn der Höchster Designparcours veranstaltet wird, und zwar besonders die Variante Ende November/Anfang Dezember, da an jenem Wochenende, dem ersten Adventswochenende, traditionell auch der Weihnachtsmarkt am Schloß Höchst öffnet.

Regionale Kreative aus den Bereichen Design, Fotografie und Kunst kommen nach Frankfurt-Höchst, um in leerstehenden oder sonst nicht zugänglichen Räumlichkeiten ihre Arbeiten und Produkte zu präsentieren. Hinzu kommen Aktivitäten der Kreativen, die fest in Höchst ansässig sind. So ergibt sich ein Parcours kreuz und quer durch die Höchster Innenstadt. Der 18. Höchster Design Parcours findet in diesem Jahr am 26. und 27. November statt.

14 Standorte gibt es insgesamt, mit Beteiligung von Atelier für Fotokunst (Fotografie),  Bbags (Taschen und Accessoires), dddd. (Lichtkunst, Installation), Frank Pichler (Fotografie), Lena Grewenig (Kunst, Malerei), Sascha Jaeck (Grafik, Design, Illustration, Comic) und vielen weiteren. Alle Teilnehmer*innen, und wer an welchem Standort anzutreffen sein wird, das verrät die Übersicht auf der Website der Veranstaltung.

Schreibe einen Kommentar