Skip to main content

Die ersten zwei Tatort-Monate sind vorbei und was mich betrifft haben die bisherigen Ausstrahlungen leider kein echtes Highlight geboten. Im März startet Til Schweiger seine Tatort-Mission, bevor danach die Top-Teams aus Leipzig, Kiel und München die Ermittlungen aufnehmen werden. Aber was heißt in diesen Tagen schon „Top“…?

Nachdem mich speziell Köln und Berlin, die doch oftmals für brauchbare Ausstrahlungen von Tatort verantwortlich sind, zu Jahresbeginn eher enttäuschten hoffe ich, dass man Til Schweiger allen Unkenrufen zum Trotz, einen ordentlichen ersten Auftritt zugeschnitten hat und die darauf folgenden Teams an ihre bewährten Leistungen anknüpfen.

Die letzten drei Tatort-Fälle fand ich durchaus sehenswert, sogar die Variante aus der Schweiz hat mich zum ersten mal nicht enttäuscht und die Ermittlungen aus Wien eine Woche drauf konnten sich ebenfalls sehen lassen. Der gestrige Fall ist zum jetzigen Zeitpunkt sicher als einer der Besseren in diesem Jahr zu bewerten, zumindest ist es mein Favorit. Eine ultimative Spannung konnte ich jedoch bisher noch bei keinem der bisher gezeigten Fälle in 2013 feststellen.

Am 14. April ist auch wieder der Hessische Rundfunk mit dem Ermittlerduo aus Frankfurt dabei, wenn auch zum letzten Mal mit Beteiligng von Nina Kunzendorf als Hauptkommissarin Conny Mey, bevor im darauf folgendem Fall, „Der Eskino“, Alwara Höfels als Kommissarsanwärterin an der Seite Frank Steier, weiterhin gespielt von Joachim Król, zum Einsatz kommt. Die Dreharbeiten hierzu laufen gerade.

Die Tatort-Austrahlungen im März + April 2013 im Überblick: 

  • 10-03-2013: Willkommen in Hamburg, Tschiller, NDR
  • 17-03-2013: Schwarzer Afghane, Saalfeld/Keppler, MDR
  • 24-03-2013: Summ, summ, summ, Thiel/Boerne, WDR
  • 01-04-2013: Macht und Ohnmacht, Batic/Leitmayr, BR
  • 07-04-2013: Eine Handvoll Paradies, Stellbrink, SR
  • 14-04-2013: Diebe im Gesetz, Steier/Mey, HR
  • 21-04-2013: Trautes Heim, Ballauf/Schenk, WDR
  • 28-04-2013: Feuerteufel, Falke, NDR
Schirn zeigt Hip-Hop-Filmreihe im Kino des DFF – Mit „Beat Street“ und „Wild Style“

Kino im DFF zeigt Wild Style, Style Wars und Beat Street

Begleitend zur Schirn-Ausstellung „The Culture“, die sich nur auf die letz­ten 20 Jahren fokussiert, zeigt eine Filmreihe im Kino des DFF mit Wild Style, Style Wars und Beat Street Produktionen…

Filmreihe im Eldorado-Kino: Best of Studio Ghibli

Die Arthouse-Kinos Frankfurt und Nippon Connection bringen vier ausgewählte Anime-Filme von Hayao Miyazaki erneut auf die große Leinwand: Kikis kleiner Lieferservice, Chihiros Reise ins Zauberland, Prinzessin Mononoke und Porco Rosso.
Filmclub Treppe 41 zeigt THE NOMI SONG im Kino des DFF in Frankfurt

Filmclub Treppe 41 zeigt Klaus-Nomi-Doku im Kino des DFF

Monika Hempel stellt mit „The Nomi Song“ den Dokumentarfilm über Sänger und Performancekünstler Klaus Nomi vor. Seine ikonische und futuristische Kostümierung, sein weiß geschminktes Gesicht und die roboterartigen Bewegungen auf…

Kommentare

WordPress Cookie Hinweis von Real Cookie Banner