Skip to main content

Vor ca. vier Jahren titelte die Stadtredaktion des bekannten Boulevardblattes  „Schämt Euch, ihr Sprayer!“. Anlass war ein riesiges, als „Schandfleck“ ausgemachtes Graffiti an der Schallschutzwand entlang der A661, zumal der dort angebrachte Frankfurt-Schriftzug auch mit „lastwagenhohen Stinkfingern“ versehen war. „Pendler zucken zusammen, Touristen schütteln ratlos den Kopf“, hieß es weiterhin im Artikel, aber dass das viele in Frankfurt amüsant finden, spielte bei dem Blatt keine Rolle.

Hierzu heißt es bei Stoff aus Frankfurt:

„Jedesmal, wenn man über die A661 in die Stadt fährt, oder aus ihr heraus, macht es uns stolz auf unsere geliebte Stadt und zaubert uns ein Lächeln ins Gesicht. Weil es die ganz eigene Frankfurter Haltung auf den Punkt bringt: Frankfurt is nothing to fuck with.“

Und genau deswegen ziert dieses Motiv jetzt das neue Shirt der Collabo Schämt Euch x Stoff aus Frankfurt, welches u. a. bei Railslide erhältlich ist.

Zwischenzeitlich wurden die Stinkefinger zwar entfernt, zeitnah aber auch wieder durch Hände mit Knarren ersetzt. Frankfurt eben…

● S.A.F. im Internet. WebseiteShopTwitter – Pinterest – Facebook

Fotos von der One-Year-Montana-Store-Frankfurt-Jam am Ratswegkreisel

One Year Montana Store Frankfurt: Jam am Ratswegkreisel (3)

Der Montana Store in Frankfurt feierte kürzlich seinen ersten Geburtstag mit einer Jam an der Hall of Fame am Ratswegkreisel. Zwei Posts mit Fotos davon habe ich bereits hier im…
Konsti Live Art Aktion

Mit Street Art gegen „Unorte“ – Konsti Live Art

Wenn Stadtmarketing und Urban Art gemeinsame Sache machen, sind Meldungen mit Wörtern wir „Unort“ und „Aufwertung“ eine vorhersehbare Begleiterscheinung, die zudem von der Lokalpresse gerne genauso weiterkommuniziert wird. Bei „Unorten“…
Urban Art Frankfurt

Urban Art Frankfurt – Mai 2024

Banksy beim Abitur, ein Dachüberstand mit einem Schriftbild von Stefan Marx, ein Nintendo-Feuerblumen-Rooftop, ein Iro-Plattencover, ein Joker-Stencil und viele andere Motive sind Teil der Mai-Ausgabe der Reihe „Urban Art Frankfurt“.
WordPress Cookie Hinweis von Real Cookie Banner