Open Book Store Day in Frankfurt

Neben dem Lesefest Open Books findet in diesem Jahr auch zum ersten Mal der Open Book Store Day statt. Buchhandlungen in Frankfurt am Main und Offenbach laden am Samstag, 17. Oktober zwischen 9 und 23 Uhr zu Gesprächen und Begegnungen ein. Oder anders formuliert: Zu Diashows, Gedichten, Lesungen, Schaufensterumgestaltungen, Signierstunden, Themenregalen, Verlagsvorstellungen, Vorträgen uvm. Insgesamt nehmen 24 Buchhandlungen (22 in Frankfurt, 2 in Offenbach) an dieser gemeinschaftlichen Aktion teil.

Bei Schutt in Bornheim gibt’s im Antiquariat (Hof) eine kommunikative Diashow mit Autor Kristof Magnusson und dem Karikaturisten Domink Bauer von Hauck & Bauer, im benachbarten Nordend bei Land in Sicht u. a. ein Schaufenster zur kanadischen Literatur als Hommage an das verschobene Buchmessen-Gastland und eine Ausstellung der Frankfurter Künstlerin Leonore Poth (Tusche und Pastell) und bei Thalia in Heddernheim stellt der Größenwahn Verlag um 16 Uhr das Buch von Frankfurts bekanntesten Straßenbahnfahrer vor: Beste Laune mit dem Bahnbabo. Und in der Innenstadt? Bei Hugendubel stellt Benjamin Fredrich um 15 Uhr den noch jungen Katalpult Verlag vor und in drei Mikro-Lesungen bei der Büchergilde (vor dem Laden) liest Titanic-Redakteurin Ella Carina Werner aus ihrem neuen Buch Der Untergang des Abendkleides. Gelesen wird um 16, 16:45 und 17.30 Uhr. Eine Übersicht aller für diesen Tag angekündigten Veranstaltungen gibt’s hier: Aktionstag der Buchhandlungen in Frankfurt & Offenbach zur Buchmesse 2020 (pdf)

0 Kommentare zu “Open Book Store Day in Frankfurt

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.