Hipsterquartett

banner4_neu- copyright by normal media

Bei Kartenspielen, die auf Quartett enden, werde ich ja immer hellhörig. Vermutlich ist das früheren Schulhofzeiten gschuldet. Besonders die etwas kurioseren Varianten, die mittlerweile im Umlauf sind, finde ich zuweilen ganz witzig, so wie zum Beispiel das Frankfurter Stadtteilquartett (u.a. mit der Kategorie „Abstand zu Offenbach“). Schmunzeln musste ich heute, als ich bei Design made in Germany auf das Hipsterquartett aufmerksam wurde.

„Jutebeutel, Nerdbrille, Mate-Tee und immer „Projekte am laufen haben“ – Der Hipster ist das Großstadtphänomen unserer Generation. „Individualität über Alles“ als Motto. Von manchen ausgelacht und als Fashionsonderling belächelt und von anderen als wandelndes Kunstwerk gefeiert, fristet der Hipster sein Dasein in den Szenevierteln dieser Welt […]“, so die offizielle Beschreibung auf der Hipsterquartett-Facebookseite.

Hipster Beispielkarte 2- copyright by normal media Hipster-Beispielkarte-3- - copyright by normal media

Das aus 32 Spielkarten bestehende Hipsterquartett gibt es derzeit in Frankfurt bei Kauf Dich glücklich in der City und bei Pappnase & Co. in Bockenheim.

  • Alle Bilder sind © by Normal media, Danke an Jonas Brunnert.