Skip to main content

Deutschsprachige Musik heißt in den letzten Jahren vor allem Rap, dessen Charts-taugliche Sprechgesangs-Variante oder Mainstream-Pop in reinster Radiotauglichkeit, der spätestens beim 3. Mal hören noch mehr nervt als Frühstücksradio-Moderator*innen. Für mich ist da leider immer seltener etwas dabei, dass über einen längerenen Zeitraum zu begeistern weiß. Meinen Favoriten für 2020 haben Audio88 & Yassin im Dezember mit ihrem Song „WUP“ (weiß und priviligiert) abgeliefert, ansonsten wäre es „Blicke“ von Layla gewesen – weniger textlich, aber musikalisch etwas, dass frischen Wind in den Einheitsbrei deutschsprachiger Produktionen gebracht hat. Auch mit von der Partie: Die gebürtige Frankfurterin Maike Rosa Vogel und die in Frankfurt lebende Christina Hetzel.

10. Platz: Maike Rosa Vogel – „Baby und Jonny“ (Unplugged)

9. Platz: Antilopen Gang – „Kleine miese Type“


8. Platz: Christina Hetzel – „Lebenswert“

7. Platz: Ace Tee – „Steez“

6. Platz: Pisse – „Fliegerbombe“

5. Platz: Haiyti – „La La Land“

4. Platz: Sorry3000 – „Nasenspray“

3. Platz: 2raumwohnung – „Hier sind wir alle“

2. Platz: Layla – „Blicke“

1. Platz: Audio88 & Yassin – „WUP“

Sven Väth - L'Esperanza (Revisited)

Sven Väth – L’Esperanza (Revisited)

Nach „Electrica Salsa“ nun also „L' Esperanza“. Sven Väth haucht seinen alten Songs gerne nochmal neues Leben ein. Mit der jetzigen Veröffentlichung ist einer seiner bekanntesten Songs an der Reihe.…
Lars Eidinger und DJ Hell im Fortuna Irgendwo

Frankfurt Gigolo Nacht

Anlässlich des Events in Frankfurt bin ich jedenfalls auf ein mega interessantes Gespräch gestoßen, das im Vorfeld der Veranstaltung mit DJ Hell und Lars Eidinger in Bochum aufgezeichnet wurde, außerdem…
Anthony Rother - „Mad world“

Anthony Rother – „Mad World“

Das dem Architekturstil des Brutalismus zugeordnete Rathaus Offenbach diente als Kulisse für das Musikvideo zum Song „Mad World“ von Anthony Rother.
WordPress Cookie Hinweis von Real Cookie Banner