Skip to main content

Das Kino des Deutschen Filmmuseum und Filminstitut in Frankfurt widmet dem US-amerikanischen Regisseur Sidney Lumet (1924–2011) eine Filmreihe, die am 1. Januar 2024 beginnt. 11 Spielfilme, die unter seiner Regie entstanden sind, werden im Kino des DFF gezeigt, darunter auch Klassiker wie „Die 12 Geschworenen“, „Mord im Orient-Express“, „Serpico“, „Hundstage“ oder auch „The Verdict – Die Wahrheit und nichts als die Wahrheit“. Sidney Lumet wurde zwar einige Male für den Oscar für die Beste Regie nominiert, gereicht hat er jedoch „nur“ für den Ehren-Oscar für sein Lebenswerk. Mehr Glück hatten diesbezüglich einige Schauspieler und Schauspielerinnen, die in seinen Filmen mitgespielt haben.

In den Filmen, die das Kino des DFF im Januar 2024 zeigt, sind u. a. Al Pacino, Don Johnson, Faye Dunaway, Ingrid Bergman, Jane Fonda, Jeff Bridges, Nick Nolte, Paul Newman, Rebecca De Mornay, River Phoenix, Robert Duvall und Sean Connery zu sehen. Im Februar wird die Filmreihe zu Sidney Lumet im DFF fortgesetzt, allerdings wird derzeit nur das Programm für den Januar 2024 auf der Website kommuniziert. Sobald die Informationen zu den Filmen im Februar 2024 veröffentlicht werden, werde ich entweder diesen Artikel möglichst zeitnah um entsprechende Informationen ergänzen oder einen neuen Artikel schreiben.

Network

Montag, 1.1.2024 um 17:30 Uhr und Mittwoch, 3.1.2024 um 20:30 Uhr.
USA 1976. R: Sidney Lumet. D: Faye Dunaway, William Holden, Peter Finch, Robert Duvall.
121 Min. DCP. OmU

12 Angry Men – Die 12 Geschworenen

Freitag, 5.1.2024 um 18 Uhr
USA 1957. R: Sidney Lumet. D: Henry Fonda, Lee J. Cobb, Martin Balsam
96 Min. DCP. OmU

Murder On The Orient Express – Mord im Orient-Express

Samstag, 6.1.2024 um 20 Uhr und Freitag, 12.1.2024 um 17:45 Uhr
Großbritannien 1974. R: Sidney Lumet. D: Albert Finney, Lauren Bacall, Ingrid Bergman, Sean Connery, Anthony Perkins, Martin Balsam
128 Min. 35mm. OmU

Serpico

Mittwoch, 10.1.2024 um 20:30 Uhr und Sonntag, 14.1.2024 um 20:30 Uhr
USA 1973. R: Sidney Lumet. D: Al Pacino, John Randolph, Jack Kehoe
129 Min. 35mm. OmU

Dog Day Afternoon – Hundstage

Dienstag, 16.1.2024 um 18 Uhr und Samstag, 27.1.2024 um 20:30 Uhr
USA 1975. R: Sidney Lumet. D: Al Pacino, John Cazale, Charles Durning
124 Min. 35mm. OmU

The Verdict – Die Wahrheit und nichts als die Wahrheit

Mittwoch, 17.1.2024 um 20:30 Uhr
USA 1982. R: Sidney Lumet. D: Paul Newman, Charlotte Rampling, Jack Warden
129 Min. 35mm. OmU

The Morning After – Der Morgen danach

Dienstag, 23.1.2024 um 18 Uhr
USA 1986. R: Sidney Lumet. D: Jane Fonda, Jeff Bridges, Raul Julia
103 Min. 35mm. OmU

The Pawnbroker – Der Pfandleiher

Freitag, 26.1.2024 um 18 Uhr
USA 1964. R: Sidney Lumet. D: Rod Steiger, Geraldine Fitzgerald, Brock Peters
116 Min. 35mm. OF

Running On Empty – Die Flucht ins Ungewisse

Sonntag, 28.1.2024 um 20:30 Uhr
USA 1988. R: Sidney Lumet. D: Christine Lahti, River Phoenix, Judd Hirsch
116 Min. 35mm. OmU

Q & A – Tödliche Fragen

Dienstag, 30.1.2024 um 18 Uhr
USA 1990. R: Sidney Lumet. D: Nick Nolte, Timothy Hutton, Armand Assante
132 Min. 35mm. OmU

Guilty As Sin – Jenseits der Unschuld

Mittwoch, 31.1.2024 um 20:30 Uhr
USA 1993. R: Sidney Lumet. D: Rebecca De Mornay, Don Johnson, Stephen Lang
107 Min. 35mm. OmU

• DFF im Internet: WebsiteInstagramYouTubeFacebook

Schirn zeigt Hip-Hop-Filmreihe im Kino des DFF – Mit „Beat Street“ und „Wild Style“

Kino im DFF zeigt Wild Style, Style Wars und Beat Street

Begleitend zur Schirn-Ausstellung „The Culture“, die sich nur auf die letz­ten 20 Jahren fokussiert, zeigt eine Filmreihe im Kino des DFF mit Wild Style, Style Wars und Beat Street Produktionen…

Filmreihe im Eldorado-Kino: Best of Studio Ghibli

Die Arthouse-Kinos Frankfurt und Nippon Connection bringen vier ausgewählte Anime-Filme von Hayao Miyazaki erneut auf die große Leinwand: Kikis kleiner Lieferservice, Chihiros Reise ins Zauberland, Prinzessin Mononoke und Porco Rosso.
Filmclub Treppe 41 zeigt THE NOMI SONG im Kino des DFF in Frankfurt

Filmclub Treppe 41 zeigt Klaus-Nomi-Doku im Kino des DFF

Monika Hempel stellt mit „The Nomi Song“ den Dokumentarfilm über Sänger und Performancekünstler Klaus Nomi vor. Seine ikonische und futuristische Kostümierung, sein weiß geschminktes Gesicht und die roboterartigen Bewegungen auf…
WordPress Cookie Hinweis von Real Cookie Banner