Re-Opening des Ausstellungsraum Eulengasse

Am 7. Mai 2020 beginnt die Ausstellung LALELUnatic (oder: in Betrachtung des Mondes) im Ausstellungsraum EULENGASSE. Und das nicht etwa digital, online oder per Stream, sondern im Ausstellungsraum in Frankfurt-Bornheim. Dem Publikum zugänglich gemacht wird ein multimediales Werk von Jens Schader und Uwe Wenzel, das für die kurzfristig abgesagte Luminale – Biennale für Lichtkunst und Stadtgestaltung vorbereitet war.

„Der Blick in einen Spiegel wird zum Blick aus dem Fenster, denn vor den Augen steht ein prächtiger Vollmond, hinter dem sacht die Wolken ziehen. Inbegriff der Sehnsucht der Romantiker nach dem Transzendenten.

Durch die simultane Überlagerung von Spiegelbild und Projektion scheint der Mond im eigenen Kopf zu sein und zugleich trägt »der Mann/die Frau im Mond« die eigenen Gesichtszüge. Vorüberziehende Wolken und Halo des Mondes enttarnen sich bei näherer Betrachtung als Reflexionen aus den Tiefen des Cyberspace.“ (www.eulengasse.de)

Jens Schader (Architekt und Lichtkünstler) und Uwe Wenzel (bildender Künstler) entwickeln seit einigen Jahren gemeinsame Kunstprojekte, die sich mit der Kombination von Lichtprojektion und Spiegelbild auseinandersetzen, zuletzt z. B. bei „Digitale Stadt“ in Darmstadt.

Entsprechend den Regelungen im Umgang mit dem Corona-Virus, dürfen sich max. 3 Besucher im Ausstellungsraum aufhalten, Mund- und Nasenschutz ist von den Besuchern mitzubringen. Der Einlass wird kontrolliert, auf das Abstandsgebot und die Hygienevorschriften wird geachtet.

• Ausstellungsraum Eulengasse im Internet: Website · Facebook · YouTube