Installation am Klapperfeld thematisiert Todesfälle von Geflüchteten

Anlässlich der heute beginnenden Ausstellung Hostile Terrain 94 im ehemaligen Polizeigefängnis Klapperfeld in Frankfurt am Main macht an der Außenwand des Areals eine 21 Meter lange Installation auf die mittlerweile über 40.000 dokumentierten Todesfälle von Geflüchteten aufmerksam, die der sogenannten Festung Europa zum Opfer gefallen sind.

Installation an der Außenwand der Klapperfeld in Frankfurt am Main

Installation an der Außenwand der Klapperfeld in Frankfurt am Main

Ganz 21 Meter lang ist sie mittlerweile nicht mehr, offenbar war mal wieder jemand mit der Gesamtsituation überfordert.

Installation an der Außenwand der Klapperfeld in Frankfurt am Main

Die Außenwand am Klapperfeld vor einer Woche: Dachte die FDP hätte vielleicht wieder etwas auszusetzen gehabt und wäre diesmal gleich mit Pressspanplatten statt Malutensilien angerückt.

Installation an der Außenwand der Klapperfeld in Frankfurt am Main

Update 19.09.2021: Wer einmal in der Woche auf die Zeil geht, der kommt automatisch auch am Klaperfeld vorbei und siehe da: der abgerissene Teil wurde mittleweile wieder gefixt.

Installation an der Außenwand der Klapperfeld in Frankfurt am Main

0 Kommentare zu “Installation am Klapperfeld thematisiert Todesfälle von Geflüchteten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.