Abbruch & Neubau Blog Stadt

Im Zeichen der Bagger und Krane

Ob man nach der „neuen Altstadt“ irgendwann auch von einer „neuen Innenstadt“ sprechen wird? An Neu- und Nachfolgebauten hat es jedenfalls weder in der jüngsten Vergangenheit gefehlt, noch mangelt es an aktuellen Projekten. In der Innenstadt, und direkt daran angrennzend, sind z.B aktuell diese vier Projekte in Arbeit:

OMNITURM (Innenstadt)
Große Gallusstraße 16-18
60311 Frankfurt am Main

Mit dem Bau des Omniturms entsteht in Frankfurt die erste Straßenkreuzung mit vier Hochhäusern. Die 45 Stockwerke des Omniturms erstrecken sich über eine Höhe von 190 Metern. Für die Büronutzung sind 44.200 m2 vorgesehen, für die 147 Wohnungen bleiben 8.200 m2. Vorraussichtliches Bauende ist 2019.

Omniturm in Frankfurt im Aufbau

FOUR (Innenstadt)
Neue Schlesingergasse, Junghofstraße und Große Gallusstraße
60311 Frankfurt am Main

Auf dem 16.200 m2 großen Areal sind vier Hochhäuser vorgesehen, die eine Höhe zwischen 100 und 228 Metern erreichen sollen. Entstehen werden mehr als 600 Wohnungen, zwei Hotels sowie Gastronomie- und Einkaufsmöglichkeiten. Im Zuge dieser unter dem Projektnamen FOUR geführten Neubebauung wird auch das „Deutsche Bank Investment Banking Center Frankfurt“-Hochhaus abgerissen. Die Fertigstellung ist für 2022/23 vorgesehen.

BOARDINGHOUSE ACROSS FRANKFURT (Westend-Süd)
Eschersheimer Landstraße 5-7
60322 Frankfurt am Main

Auf dem Grundstück in der Eschersheimer Landstraße, unweit des Metropolis Kinos, ist ein Boardinghouse geplant. In der Vergangenheit war von über 200 Einheiten und eine Fertigstellung bis 2020 die Rede, aber aktuell lassen sich keine genaueren Informationen dazu finden.

Abbrucharbeiten rund um das Projekt Boardinghouse Across Frankfurt

HOCHHAUSENSEMBLE STIFTSTRASSE (Innenstadt)
Stiftstraße 23-27
60313 Frankfurt am Main

Auf dem knapp 5.800 mgroßen Gelände ist ein Ensemble aus drei Wohntürmen geplant, die ca. 80, 50 und 40 Meter hoch sein werden. Auf rund 34.000m2 Bruttowohnfläche sind etwa 170 Wohnungen vorgesehen, von denen 30% mietpreisgebunden angeboten werden sollen. Im Obergeschoss ist eine knapp 1.000m2 große Kindertagesstätte vorgesehen. 2020 sollen die ersten Bewohner in ihren Wohnturm einziehen können.

Abbrucharbeiten beim WOhnturmensemble in der Stiftstraße

0 Kommentare zu “Im Zeichen der Bagger und Krane

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.