Skip to main content

ghost-bike-frankfurt-nordend-günthersburgpark

Ein „Ghost Bike“ oder auch „Geisterrad“ ist ein weißgestrichenes Fahrrad, welches als Mahnmal für eine/n im Straßenverkehr verunglückte/n Radfahrer/in am Unglücksort aufgestellt wird. Neben dieser Funktion als „Gedenkstätte“ wird damit auch auf einen möglichen Gefahrenpunkt aufmerksam gemacht. Die Idee mit dem weißen Fahrrad stammt aus St. Louis in den USA, wo ein solches Exemplar bereits im Jahr 2003 zum ersten Mal aufgestellt wurde. Das hier gezeigte „Ghost Bike“ in Frankfurt befindet sich vor dem Haupteingang des Günthersburgparks im Nordend.

Typografie, Schilder und Logos in Frankfurt - Bodega Latina

Typografie, Schilder & Logos in Frankfurt (11)

Ob es Frankfurter*innen gibt, die sich noch nie an der „Ecke Konsti“ verabredet haben? Also nicht am gleichnamigen, hier abgebildete Café sondern als Standortangabe bei Verabredungen? In meiner Jugend hieß…
Ehemaliger Haupteingang zum U60311 in Frankfurt

Ungewohnter Anblick: Sauberer U60311-Zugangspavillon

Der mit Aufklebern, Graffiti und Plakaten überzogene ehemalige Haupteingang des „U60311“ wurde am jetzigen Wochenende gereinigt. Da das Musikmagazin FAZmag neulich über ein mögliches Comeback des U60311 spekulierte, fragte ich…
Abriss der Gebäude bei ehemaliger Hessengarage in Frankfurt

Haus mit „Fight Racism“-Mural abgerissen

Der Rückbau der Gebäude auf dem Grundstück der ehemaligen Hessengarage soll bis Ende April 2024 beendet sein. Auf dem Areal befand sich auch das im Jahr 2022 gemalte Mural mit…

Kommentare

WordPress Cookie Hinweis von Real Cookie Banner