Skip to main content

Wenn man in Frankfurt mit einem der drei Schiffe der Primus-Linie auf dem Main entlang fährt, heißt es vom Infoband „Wissen Sie warum sich um alle Hochhäuser in Frankfurt Grünanlagen befinden? Damit man nicht hört, wie die Banken unser Geld zum Fenster hinaus werfen.“ Was bisher für den einen oder anderen Schmunzler sorgte, wurde also Realität, allerdings war zuletzt der Aufprall des verprassten Geldes dann trotz reichlich Grün unüberhörbar. Unübersehbar wurde er durch die sichtbaren Exemplare des bettelnden Banksters (= Banker + Gangster), der um seinen Wohlstand fürchtet – seinerzeit z.B. am Roßmarkt und der Bleichstraße, und mittlerweile ergänzt durch einige Sprüche.

 

Fotos von der One-Year-Montana-Store-Frankfurt-Jam am Ratswegkreisel

One Year Montana Store Frankfurt: Jam am Ratswegkreisel (3)

Der Montana Store in Frankfurt feierte kürzlich seinen ersten Geburtstag mit einer Jam an der Hall of Fame am Ratswegkreisel. Zwei Posts mit Fotos davon habe ich bereits hier im…
Konsti Live Art Aktion

Mit Street Art gegen „Unorte“ – Konsti Live Art

Wenn Stadtmarketing und Urban Art gemeinsame Sache machen, sind Meldungen mit Wörtern wir „Unort“ und „Aufwertung“ eine vorhersehbare Begleiterscheinung, die zudem von der Lokalpresse gerne genauso weiterkommuniziert wird. Bei „Unorten“…
Urban Art Frankfurt

Urban Art Frankfurt – Mai 2024

Banksy beim Abitur, ein Dachüberstand mit einem Schriftbild von Stefan Marx, ein Nintendo-Feuerblumen-Rooftop, ein Iro-Plattencover, ein Joker-Stencil und viele andere Motive sind Teil der Mai-Ausgabe der Reihe „Urban Art Frankfurt“.

8 Comments

WordPress Cookie Hinweis von Real Cookie Banner