Skip to main content

Wenn man in Frankfurt mit einem der drei Schiffe der Primus-Linie auf dem Main entlang fährt, heißt es vom Infoband „Wissen Sie warum sich um alle Hochhäuser in Frankfurt Grünanlagen befinden? Damit man nicht hört, wie die Banken unser Geld zum Fenster hinaus werfen.“ Was bisher für den einen oder anderen Schmunzler sorgte, wurde also Realität, allerdings war zuletzt der Aufprall des verprassten Geldes dann trotz reichlich Grün unüberhörbar. Unübersehbar wurde er durch die sichtbaren Exemplare des bettelnden Banksters (= Banker + Gangster), der um seinen Wohlstand fürchtet – seinerzeit z.B. am Roßmarkt und der Bleichstraße, und mittlerweile ergänzt durch einige Sprüche.

 

Wetopia-Mural mit Figiren von Land of Julia

Wetopia

Floor Milou Smith, Giza One, Gizem Erdem, Izakov, Krashkid, JuMu, Justus Becker, Land of Júlia, Verena Grund und Yeah haben auf der Hanauer Landstraße die Fassaden und Wände von Gebäuden…
Urban Art Logo Rebranding: SNERVT JUST DON'T statt NIKE JUST DO IT

Urban Art Rebrandings

Generell zeugt das Abwandeln von bereits bestehenden Arbeiten, in die andere Zeit und Geld investiert haben, nicht gerade von Kreativität, ist aber nunmal offenbar ein halbwegs populäres Thema und somit…
Politisch motivierte Slogans gegen Rechts

Gegen Rechts

Ab auf die Demos. In Frankfurt z. B. mit Musik von Shantel, bekannt durch seine deutschen Radikaltrivialisierungen östlicher und südöstlicher Musik oder auch mit Interviews, in denen Fernsehmacher*innen auch schon…

8 Comments

WordPress Cookie Hinweis von Real Cookie Banner