Museum Angewandte Kunst – Kartografie der Träume

Nur noch bis zum 15. Oktober 2017 zeigt das Museum Angewandte Kunst in Frankfurt die Ausstellung Kartografie der Träume – Die Kunst des Marc-Antoine Mathieu.

Der 1959 in Frankreich geborenen Comiczeichner veröffentlicht seit mittlerweile  30 Jahren seine Arbeiten und gilt als einer der innovativsten Comic-Künstler der Gegenwart. Unter Beweis stellte er dies erst wieder vor zwei Jahren mit der Veröffentlichung von „Richtung“. Mit rund 250 Seiten ist es sein bislang umfangreichstes Werk und zudem fast textfrei – selbst der Titel besteht eigentlich nur aus einem einem Pfeil, und nicht aus dem Wort „Richtung“.

Museum Angewandte Kunst - Kartografie der Träume

Die Ausstellung im MAK präsentiert eine Auswahl von mehr als 50 Originalzeichnungen und unveröffentlichte Sequenzen aus seiner aktuellen Produktion sowie Bronzeplastiken und Animationsfilme. Darüber hinaus wird mit raumgreifenden Installationen und Adaptionen von Motiven des Durch- und Übergangs an die verschachtelten Erzählstrukturen angeknüpft.

Museum Angewandte Kunst - Kartografie der Träume

Am Samstag, den 14. Oktober 2017, von 13 bis 15 Uhr, findet bei Terminal Entertainment in der Frankfurter Innenstadt eine Signierstunde mit Marc-Antoine Mathieu statt.

0 Kommentare zu “Museum Angewandte Kunst – Kartografie der Träume

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.